„Wir! Wer denn sonst?“ Das Projekt Künste öffnen Welten wird fortgesetzt

Im Jahr 2016 nahm die Konrad- Duden -Schule mit den Bünd­nis­part­nern S.M.O.G. e.V. und der Hoehl­schen Buch­hand­lung am  Förder­pro­gramm „Künste öffnen Welten“ der Bundes­ver­ei­ni­gung kultu­relle Kinder- und Jugend­bil­dung teil. Weitere Koope­ra­ti­ons­partner dieses Projektes waren neben der Wissens- und Erleb­nis­welt wort­reich und der Gesamt­schule Obers­berg auch die Bad Hers­felder Fest­spiele, so dass sich im vergan­genen Jahr fast 100 Kinder und Jugend­liche am Fami­li­en­stück „Krabat“ der Bad Hers­felder Fest­spiele betei­ligen konnten. Deren Enga­ge­ment wurde mit der Verlei­hung des Hers­feld­preises der Bad Hers­felder Fest­spiele belohnt.
In diesem Jahr wird das Projekt in einer anderen Form fort­ge­führt:  die Mainzer Schau­spiel­lehrer Richard Weber und Ute Faust haben in den vergan­genen sieben Monaten etwa 100 Bad Hers­felder Schü­le­rinnen und Schüler ange­leitet, ihr eigenes Thea­ter­stück zu entwi­ckeln. Dabei setzten die Jugend­li­chen ihre eigenen Themen und schrieben eigen­stän­dige Texte, in denen jede Sprache vorkommen kann und darf. Impro­vi­sa­tion, Tanz und Gesang sind eben­falls Ausdrucks­mittel, die genutzt werden. Alle diese Elemente fügten die Jugend­li­chen zu einem völlig neuen Thea­tere­vent zusammen, welches inhalt­lich sehr frei an das Buch „Der Bär, der nicht da war“ von Oren Lavie ange­lehnt ist.

Künste öffnen Welten

Foto: SMOG

Bereits im vergan­genen Jahr war das frei­wil­lige Enga­ge­ment und die Spiel­freude der Jugend­li­chen mehr als bemer­kens­wert, und auch in diesem Jahr wird stets außer­halb des Stun­den­plans geprobt, zumeist an den Wochen­enden  von 10:00 bis 16:00 Uhr.
Erleben kann man dieses außer­ge­wöhn­liche Werk der jungen Thea­ter­gruppe im Rahmen des Mitt-Sommer­festes der „Raum­ga­lerie“ und „Depot“ am 21. Juni . Ab 18:00 Uhr können sich die Gäste von den neuesten Einrich­tungs­ideen inspi­rieren lassen und mit leckeren Köst­lich­keiten stärken, bevor um 20:30 die Thea­ter­auf­füh­rung im Park der Raum­ga­lerie beginnt.  Eintritts­karten zum Preis von 5 Euro gibt es vor Ort an der Abendkasse.

Künste öffnen Welten

Foto:SMOG



Zusammenarbeit und Unterstützung durch:



Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok