Tag des Mädchen­fuß­balls der SG Geistal ein großer Erfolg

Gruppenbild mit Trainern sowie Stargast Meike Weber

SMOG

Grup­pen­bild mit Trai­nern sowie Star­gast Meike Weber

USV Jena (1. Liga) gegen 1. FFC Frank­furt II (2. Liga) 4:3

Viele strah­lende Gesichter der Kinder und Jugend­li­chen konnte man am Sonntag auf dem Sport­platz im Neuen­steiner Orts­teil Ober­geis beob­achten. Petrus hatte noch recht­zeitig ein Einsehen und stellte den Dauer­regen am Vormittag ein, als sich über 40 Kinder mit dem Orga-Team, den Trai­nern und Betreuern sowie vielen Eltern gemeinsam mit Star­gast Meike Weber zur Begrü­ßung durch Mode­rator Peter Winter und seiner Tochter Chanda in Anwe­sen­heit von Neuen­steins Bürger­meis­ters und Schirm­herrn Walter Glänzer trafen.

Ein Spie­le­parkour mit sieben Stationen hatte das Trai­ner­team aufge­baut, wobei der Ball und damit der Spaß am Fußball­spielen immer im Mittel­punkt stand. Den Abschluss bildete nach zwei Stunden Trai­ning ein kurz­wei­liges Fußball­spiel. Meike Weber, die zehn Jahre für das Bundes­li­ga­team des 1. FFC Frank­furt aktiv war und alle großen Inter­na­tio­nalen und natio­nalen Titel gewonnen hat, schaute bei den Stationen vorbei und gab Tipps, stand für Gespräche und Fotos zur Verfü­gung und verteilte zum Abschluss dann fleißig Auto­gramme. „Ich finde es einfach toll, was die Verant­wort­li­chen hier heute so vorbild­lich orga­ni­siert haben. Man merkt, dass die Kidsmit großem Eifer bei der Sache sind und ich habe auch schon einige Talente gesichtet“, so die erfah­rene ehema­lige Bundes­liga- und Natio­nal­spie­lerin, die in der kommenden Saison die 2. Mann­schaft des FFC in der II. Bundes­liga verstärkt. „Unser Ziel wird es sein, die Quali­fi­ka­tion für die einglei­sige 2. Liga zu errei­chen. Da will ich gerne mithelfen und die vielen jungen Talente in dieser Mann­schaft mit meiner Erfah­rung unter­stützen.“ Der Tag des Mädchen­fuß­balls findet deutsch­land­weit statt und wird vom DFB und seinen Landes­ver­bänden initiiert.

Gruppenbild mit der zweimaligen Weltmeisterin und ehemaligen Spielführerin der Nationalmannschaft und des 1. FFC Frankfurt, Kerstin Garefrekes, die jetzt Co-Trainerin ist.

SMOG

Grup­pen­bild mit der zwei­ma­ligen Welt­meis­terin und ehema­ligen Spiel­füh­rerin der Natio­nal­mann­schaft und des 1. FFC Frank­furt, Kerstin Garefrekes, die jetzt Co-Trai­nerin ist.

Zum Abschluss trafen sich alle Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer mit dem Trainer- und Betreu­er­stab zum gemein­samen Grup­pen­foto mit Meike Weber und nachdem jeder sein Auto­gramm auf T-Shirt oder Fußball­schuh ergat­tert hatte ging es zum kosten­freien Mittag­essen. Als kleines Danke­schön erhielten die Kids T-Shirts und Trink­fla­schen.

Um 14.30 Uhr stand dann ein Freund­schafts­spiel der JSG Geistal U16 Mädchen gegen die U15 des 1. FFC Frank­furt auf dem Programm. Die Mädchen der SG Geistal zeigten sich sehr enga­giert, hatten aber über die gesamte Spiel­zeit leider keine Chance gegen die läufe­risch, tech­nisch und taktisch über­le­genen Mädels des 1. FFC, die bereits 4 mal wöchent­lich trai­nieren und alle den Ehrgeiz haben einmal ins Bundes­li­ga­team aufzu­steigen. Den viel umju­belten Ehren­treffer für die JSG Geistal erzielte in der 2. Halb­zeit Leona Heussner. Am Ende aber stand es 11:1 für die Mädchen aus der Rhein-Main-Metro­pole. „Es hat wirk­lich viel Spaß gemacht einmal gegen eine solche Mann­schaft zu spielen, auch wenn das Ergebnis eindeutig ausfiel. ‚“ zog Spiel­füh­rerin Jana Linne­mann ein sehr zufrie­denes Fazit dieser Freund­schafts­be­geg­nung.
Das High­light dieses Tages fand dann um 17.00 Uhr statt, als Bundes­li­gist USV Jena auf die zweite Mann­schaft des 1.FFC Frank­furt traf, die in der zweiten Bundes­liga auf Punk­te­jagd geht. In einem hoch­klas­sigen Fußball­spiel ging die Mann­schaft des FFC zwar jeweils mit 1:0 und dann 2:1 in Führung, doch Jena gelang post­wen­dend der Ausgleich, wobei der Ausgleich zum 2:2 mit einem Distanz­schuss aus über zwanzig Metern in den Torwinkel erfolgte, der für viel Applaus der 250 Zuschauer sorgte. „Eine solch attrak­tives Fußball­spiel hat unser Sport­platz hier in Ober­geis noch nicht gesehen,“ zeigte sich Ehren­vor­sit­zender Wilfried Olschewski bereits in der Halb­zeit begeis­tert. Im zweiten Spiel­ab­schnitt machte dann der Bundes­li­gist aus Jena noch einmal richtig Druck und konnte mit zwei schönen Distanz­schüssen auf 4:2 erhöhen, bevor der FFC II kurz vor dem Abpfiff noch das 4:3 erzielte. „Mit dem Ergebnis und dem Spiel bin ich zufrieden, zumal wir heute viel getestet haben und auch Meike Weber wegen Nacht­dienst bei der Polizei nicht mitspielen konnte. Die Verant­wort­li­chen haben das hier wirk­lich ganz hervor­ra­gend für uns vorbe­reitet. Trotz Dauer­regen im Vorfeld befand sich die Anlage in einem ausge­zeichnet Zustand und auch rund um das Spiel wurde alles bestens orga­ni­siert. Dafür einmal ein herz­li­ches Danke­schön,“ so Frank­furts Trainer Chris Heck nach der unter­halt­samen Begeg­nung.
Im Rahmen­pro­gramm wurde in der Halb­zeit und im Anschluss an das Haupt­spiel durch Mode­ra­torin Kris­tina Marth Torwand­schießen ange­boten. Bei einer Tombola gab es viele attrak­tive Preise, wie Tickets für ein Frau­en­bun­des­li­ga­spiel, Ball und Trikot mit allen Auto­grammen des Bundes­li­ga­teams des 1. FFC Frank­furt, zu gewinnen.
„Auch wenn wir uns ein paar Sonnen­strahlen gewünscht hätten, so sind wir mit diesem Tag des Mädchen­fuß­balls in enger Koope­ra­tion und mit freund­li­cher Unter­stüt­zung mit dem DFB, dem HFV, dem 1. FFC Frank­furt, der Gemeinde Neuen­stein mit Bürger­meister Walter Glänzer als Schirm­herrn, unseren Stamm­ver­einen und natür­lich den Spon­soren sehr zufrieden. Ein großer Dank gilt allen Helfe­rinnen und Helfern, den Trai­nern und Betreuern, unserem Orga-Team und natür­lich ganz beson­ders den vielen Kindern und Jugend­li­chen sowie allen aktiven Spie­le­rinnen, die diesen Tag zu einem einma­ligen Erlebnis haben werden lassen,“ so Chanda Winter, die Spiel­füh­rerin der Damen­mann­schaft der SG Geistal und Mitglied des Orga­ni­sa­ti­ons­teams. „Da der Eintritt zu allen Veran­stal­tungen frei war, wird der Erlös der Tombola an die Neuen­steiner Vereine MuM und SMOG e.V. gespendet,“ teilte Orga­ni­sa­tor­in­Tabea Kurz abschlie­ßend mit.

Fotos:
Meike Weber schreibt fleißig Autogramme



Zusammenarbeit und Unterstützung durch:



Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok