Semi­nar­reihe Internet & Co. für Jugend­grup­pen­leiter Fort­bil­dung zu Medien in der Kinder- und Jugendarbeit

Was macht die Faszi­na­tion von Internet und Social Media für Kinder und Jugend­liche aus? Wann beginnt Sucht­ver­halten und welche Gefahren lauern im Internet? Und was kann ich tun, wenn ich ehren­amt­lich mit jungen Menschen arbeite?
All diese Fragen werden in einer neuen Fort­bil­dungs­reihe für Jugend­grup­pen­lei­te­rinnen und Grup­pen­leiter beant­wortet. Aber auch die Chancen, die die neuen Medien Kindern und Jugend­li­chen bieten, die krea­tiven Nutzungs­mög­lich­keiten und die Zukunfts­trends werden in dem Weiter­bil­dungs-Angebot von „Netw@ys - Die Medi­en­platt­form Hers­feld-Roten­burg“ vorge­stellt.
Von Ende August 2017 bis Anfang Januar 2018 werden in fünf Veran­stal­tungen die Fragen disku­tiert und für Jugend­grup­pen­lei­te­rinnen und Jugend­grup­pen­leiter praxis­ori­en­tiert aufbe­reitet. In vier jeweils 90-minü­tigen Abend­ver­an­stal­tungen geht es bis Dezember um die „Nutzung und Wirkungs­weisen von Medien bei Kids“, „(Cyber-)Mobbing – Sexting - Happy Slap­ping“, „Was bringen uns die Neuen Medien in der Zukunft?“ und „Medien – Von der exzes­siven Nutzung bis hin zur Sucht“. Im Januar 2018 folgt ein vier­stün­diger Work­shop, der den Teil­neh­me­rinnen und Teil­neh­mern krea­tive und aktive Möglich­keiten zum Medi­en­ein­satz in der ehren­amt­li­chen Jugend­ar­beit aufzeigt.
Die Teil­nahme an der Fort­bil­dungs­reihe ist kosten­frei. Die Veran­stal­tungen können auch einzeln besucht werden, um ein Abschluss­zer­ti­fikat zu erhalten, ist aber die Teil­nahme an allen fünf Modulen notwendig. Die Reihe ist zudem als Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tung zur Verlän­ge­rung der Jugend­lei­ter­card geeignet. Alle fünf Veran­stal­tungen finden jeweils im Medi­en­zen­trum oder im Jugendhof in Roten­burg a. d. Fulda statt.
Detail­lierte Beschrei­bungen der Veran­stal­tungs­mo­dule und alle Termine/Orte können bei der Kinder-, Jugend- und Fami­li­en­för­de­rung Hers­feld-Roten­burg unter jugendschutz@hef-rof.de ange­for­dert werden. Unter der Rufnummer 06621-875217 sind weitere Infor­ma­tionen zur Fort­bil­dungs­reihe oder zu „Netw@ys“ erhält­lich. Da die erste Veran­stal­tung bereits am 30. August statt­findet, ist eine Anmel­dung bis spätes­tens 15. August 2017 notwendig.

Down­load Ausschrei­bung

Zum Hinter­grund
„Netw@ys“ ist ein offenes Netz­werk von Exper­tinnen und Experten aus unter­schied­li­chen Insti­tu­tionen und Fach­be­rei­chen, das sich 2013 zum gemein­samen Thema Medi­en­kom­pe­tenz im Land­kreis Hers­feld-Roten­burg gegründet hat. Ziel ist eine konstruktiv und präventiv ausge­rich­tete medi­en­päd­ago­gi­sche Arbeit auf lange Sicht. Zu „Netw@ys“ gehören: Deut­scher Kinder­schutz­bund KV Hers­feld-Roten­burg, Fach­schule für Sozi­al­päd­agogik Heim­bold­s­hausen, Fach­stelle Sucht­prä­ven­tion (Zweck­ver­band für Diakonie in den Kirchen­kreisen Hers­feld und Roten­burg), Institut für Medi­en­päd­agogik und Kommu­ni­ka­tion Drei­eich, Kinder-, Jugend- und Fami­li­en­för­de­rung Hers­feld-Roten­burg, Medi­en­pro­jekt­zen­trum und Offener Kanal Kassel, Medi­en­zen­trum Hers­feld-Roten­burg, Netz­werk gegen Gewalt Hessen, Poli­zei­prä­si­dium Osthessen, Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V., Staat­li­ches Schulamt für den Land­kreis Hers­feld-Roten­burg und den Werra-Meißner-Kreis. Weitere Infos: www.netways.hef-rof.d



Zusammenarbeit und Unterstützung durch:



Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok