Schul­tüte 2.0: Ein Smart­phone? Bloß nicht!

Schon die Kleinsten haben heute den Wunsch, ein eigenes Smart­phone zu besitzen so wie die älteren Geschwister oder Mama und Papa. Da kommen manche Eltern oder Groß­el­tern schnell auf die Idee, ein Smart­phone zur Einschu­lung in die Schul­tüte zu geben. Schnell folgen dann Kinder-Spiele-Apps und Whatsapp. Wissen Sie aber auch, dass in Spiele-Apps für Kinder Pädo­phile unter­wegs sind und über Whatsapp Gewalt­vi­deos und andere jugend­schutz­ge­fähr­dende Inhalte geteilt werden?  Dies und mehr erfahren Eltern in Schu­lungen des Projektes „Law4school“ (https://law4school.de ) des Vereins Präven­tion 2.0 e.V., dem neuen Koope­ra­ti­ons­partner von SMOG e.V. 

Seit Jahren arbeitet SMOG e.V. erfolg­reich mit seinen Präven­ti­ons­pro­grammen insbe­son­dere im Bereich der Gewalt­prä­ven­tion. Dabei hat das Thema „Medi­en­kom­pe­tenz“ stets an Bedeu­tung zuge­nommen. Gerade Themen wie Cybermob­bing und Handy­nut­zung inter­es­sieren immer mehr Menschen.

SMOG e.V. hat seine Programme entspre­chend weiter­ent­wi­ckelt und bietet z.B. in der „SMOG-Eltern­schule“ den Baustein „Medi­en­kom­pe­tenz“ an. Darüber hinaus wurden ein Refe­rent und eine Refe­rentin zu diesem Thema beson­ders geschult.

Der neue Partner von SMOG e.V. leistet in diesem Feld hervor­ra­gende Arbeit und ist überaus kompe­tent ist: Der in Rostock ange­sie­delte Verein Präven­tion 2.0 e.V. mit seinem Projekt „Law4school“, das von Rechts­an­wältin Gesa Stück­mann geleitet wird. 

„Ich habe Frau Stück­mann bei einem ihrer Webi­nare, das sind Semi­nare, die live über das Internet von ihr abge­halten werden, kennen­ge­lernt und war sofort von ihrem enormen Fach­wissen und ihrer Ausstrah­lung begeis­tert. Dazu die Nutzung moderner Technik, es war für mich klar, dass ich sie für eine Koope­ra­tion mit SMOG e.V. gewinnen musste.“, gibt Erwin Maisch, 1. Vorsit­zender SMOG e.V. gerne Auskunft über den Beginn. Er nahm Kontakt zu Frau Stück­mann auf und sie entschied sich sehr schnell für eine Zusammenarbeit.



„Wir passen sehr gut zusammen. SMOG e.V. leistet seit Jahren heraus­ra­gende Präven­ti­ons­ar­beit und besetzt auch das Gebiet der „Medi­en­kom­pe­tenz“. Hier arbeiten wir bundes­weit mit unseren Webi­naren, die allein in den letzten beiden Jahren von 25.000 Teil­neh­mern besucht wurden.“, ergänzt Gesa Stückmann.

Frau Gesa Stück­mann beschäf­tigt sich seit 2007 mit dem Thema „Kinder & www. bzw. Handy­nut­zung“ und hielt von 2008 bis 2012 in Meck­len­burg-Vorpom­mern vor Ort über 600 Vorträge ehren­amt­lich an Schulen. Die Nach­frage nach diesen Vorträgen stieg stetig und über­stieg immer mehr die tatsäch­li­chen Möglich­keiten, in alle Schulen persön­lich zu fahren. Seit Mai 2013 werden die Vorträge daher via Online-Session (Webinar) durch­ge­führt.  Das Angebot richtet sich an Schulen in ganz Deutsch­land für Schüler ab Klasse 5 bis 13 bzw. Berufs­schulen, Eltern und Lehre­rInnen via 90minütigen Webi­naren live und inter­aktiv mit Wissens­ver­mitt­lung zu den Themen Cybermob­bing, Recht am eigenen Bild, Cyber­groo­ming und Urhe­ber­recht. Anhand von Beispielen aus der anwalt­li­chen Praxis werden grund­le­gende recht­liche Kennt­nisse im Umgang mit den neuen Medien vermit­telt. Dabei können sich zu einer Online-Session mehrere Klassen, Eltern­abende, Lehrer­kon­fe­renzen aus dem ganzen Bundes­ge­biet zeit­gleich zuschalten und das zu geringen Kosten! Der Verein bittet um eine Spende von 60,00 € je Klasse/Elternabend/ Lehrer­ta­gung an den Verein Präven­tion 2.0 e.V. 

Online-Sessions für Schüler finden im Vormit­tags­be­reich, für Lehrer auch am Nach­mittag und für Eltern abends statt. 

Nach nunmehr sechs vollen Jahren, in denen das Projekt läuft (2013 – 2019) hat Frau Stück­mann rund 1000 Webi­nare durch­ge­führt und damit ca. 55.000 Schü­le­rInnen, Eltern und Lehre­rInnen bundes­weit – teil­weise sogar im Ausland – erreicht. 

Schulen, die über SMOG e.V. auf „Law4school“ aufmerksam geworden sind, können sich bei SMOG e.V. melden, um einen Gutschein für ein kosten­freies Webinar an ihrer Schule zu erhalten. 

Alles was die Schule braucht sind Beamer, Computer und Internet! 

„Was Frau Stück­mann ihren Zuhö­rern mit auf dem Weg gibt, habe ich in dieser Form und Klar­heit noch nicht erlebt. Kinder, Eltern und Lehr­per­sonal sollten wissen, was auch auf straf­un­mün­dige Kinder an zivil­recht­li­chen Belas­tungen zukommen kann, wenn das Kind im Internet mobbt. Das kann richtig teuer werden!“, bittet Erwin Maisch insbe­son­dere das Lehr­per­sonal und die Eltern, ein solches Seminar zu besu­chen und ergänzt: „Frau Stück­mann als Anwältin ergänzt unser Angebot hervor­ra­gend. Wir freuen uns auf die Zusam­men­ar­beit. Ich bin über­zeugt, dass die Teil­nehmer nach dem Webinar sagen werden: Bin ich froh, dass ich mir das ange­hört habe.“

SMOG e.V ist mit seiner Geschäfts­stelle Tel. 06677-918211, kontakt@smogline.de gerne bereit, Inter­es­senten an law4school weiter zu vermit­teln. Dabei ist das erste vermit­telte Webinar, wie bereits darge­stellt, kostenfrei.


Gesa Stückmann

Gesa Stück­mann


Fach­frau Gesa Stückmann


Zusammenarbeit und Unterstützung durch:



Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok