Knapp 100 Personen am neuen SMOG-Video beteiligt

Das SMOG-Projekt „Von der Strasse ins Studio (VdSiS)“ ist mitt­ler­weile ein Aushän­ge­schild für Rap-Musik in der Region Osthessen geworden. Der Film „Still und Stumm“, welcher sich kritisch mit Gewalt an Kindern ausein­an­der­setzt, machte darüber hinaus bundes­weit Schlag­zeilen und das letzte Musik­video „Hallo Herr Lehrer“ wurde in nur drei Monaten mehr als eine Millionen Mal auf YouTube ange­klickt – Ein Rekord für das Projekt.



 



„Die hohen Klick­zahlen in so kurzer Zeit, wie auch die Kommen­tare der Kinder und Jugend­li­chen bestä­tigen, dass wir es schaffen, Themen anzu­spre­chen, welche die jungen Menschen bewegen“, bewertet Erwin Maisch, 1. Vorsit­zender von SMOG e.V., die Arbeit bei VdSiS.



 



Nun hat VdSiS ein neues Musik­video produ­ziert und kann sich hierbei über eine breite Unter­stüt­zung freuen. Knapp 100 Menschen haben bei der Produk­tion mitge­wirkt. Dieses Mal hat VdSiS für einige Film­se­quenzen gemeinsam mit der JSG Künzell unter anderem ein Jugend­fuß­ball­spiel nach­ge­stellt. Bei strah­lenden Sonnen­schein lieferten sich Kinder der JSG Künzell und des RSV Peters­berg ein packendes Match, das ständig vom Regis­seur Timm Fütterer unter­bro­chen wurde, um die passenden Film­aus­schnitte aufzu­zeichnen. Gedreht wurde u.a. auch im Takka-Tukka-Land in Fulda-Künzell und bei einem Kinder­psy­cho­logen. Die Gemeinde Künzell mit Bürger­meister Timo Zent­graf hat die Produk­tion unter­stützt und im Vorfeld einen Aufruf an alle Künzeller gestartet zum Fußball­platz zu kommen.



 



 



Inhalt­lich setzt sich das Werk mit der Vernach­läs­si­gung von Kindern ausein­ander und macht auf das Gefühls­leben junger Menschen aufmerksam, welche mit nur einem Eltern­teil aufwachsen. Die Haupt­rolle wird gespielt vom 9jährigen Samuel Torres Werth­müller, der die Don-Bosco-Schule in Fulda-Künzell besucht. Am Drehset war auch die Direk­torin der Schule, Frau Schwan dabei, was ihr beson­deres Enga­ge­ment für ihre Schü­le­rinnen und Schüler deut­lich zum Ausdruck bringt.



 



„Es ist toll zu sehen, wie das Projekt wächst. Wir errei­chen immer mehr Kinder und wir bekommen stetig mehr Anfragen von jungen Menschen, die bei VdSIS dabei sein wollen“, erzählt Projekt­leiter Timm Fütterer, der gemeinsam mit Kame­ra­mann Dennis Steib das neue Video umge­setzt hat.



 



Der Song wurde bei dem Bad Hers­felder Audio Engi­neer Julian Kesten, der das Projekt VdSIS seit mehreren Jahren unter­stützt, aufge­nommen und abgemischt.



 



Erwin Maisch zeigt sich begeis­tert: „Es ist toll zu sehen, wie enga­giert die Kinder bei den Dreh­ar­beiten mitma­chen und ebenso beein­dru­ckend ist auch das Enga­ge­ment der Eltern, die ihre Kinder unter­stützen. Im neuen Video spielen viele der Eltern ja sogar aktiv mit“



 



Das Video kann man sich nun bei YouTube unter VdSiS anschauen.



Link: https://www.youtube.com/watch?v=M6AAmxCie4A


Die jungen Fußball-Kids und das VdSIS-Team am Drehset

SMOG


Die jungen Fußball-Kids und das VdSIS-Team am Drehset


Zusammenarbeit und Unterstützung durch:



Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok