„Eltern fragen – Netw@ys antwortet“ Online-Eltern­abende gehen in die nächste Runde!

Refe­rentin Alia Pagin

Foto: Alia Pagin

Die von „Netw@ys“, der Medi­en­platt­form im Land­kreis Hers­feld-Roten­burg Ende 2020 initi­ierte Serie „Eltern fragen – Netw@ys antwortet“ startet mit ihren infor­ma­tiven und kurz­wei­ligen Online-Eltern­abenden ab dem Früh­jahr 2022 in eine neue Runde.

Geplant sind zunächst bis zum Sommer vier span­nende Eltern­abende im Internet zu medi­en­päd­ago­gi­schen Themen­fel­dern. In den jeweils ca. einstün­digen Veran­stal­tungen bieten die Medien-Fach­leute von „Netw@ys“ einen kurzen Vortrag zum Einstieg in das Thema und stehen anschlie­ßend gerne auch zu Fragen zum jewei­ligen inhalt­li­chen Schwer­punkt zur Verfügung.

Die kosten­freie, digi­tale Infor­ma­ti­ons­reihe „Eltern fragen – netw@ys antwortet“ beginnt am „Safer Internet Day“, dem 08. Februar 2022 um 19 Uhr mit dem span­nenden Thema „Hass­rede, Desin­for­ma­tionen und Verschwö­rungs­er­zäh­lungen mit Medi­en­kom­pe­tenz erkennen“.
Als Refe­rentin steht hier die Medi­en­päd­agogin Alia Pagin zur Verfü­gung, die seit vielen Jahren als Expertin zu diesem Thema Work­shops und Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tungen anbietet. Sie arbeitet als Lehr­be­auf­tragte an der Goethe-Univer­sität Frankfurt.

Soge­nanntes Hate Speech, Fake News und Verschwö­rungs­er­zäh­lungen sind spätes­tens seit der Pandemie im popu­lären Diskurs ange­kommen. Wie kann man diese Phäno­me­n­be­reiche erkennen, warum spielt Medi­en­kom­pe­tenz eine entschei­dende Rolle, und warum sollten wir uns alle mit Medi­en­bil­dung ausein­an­der­setzen, nicht nur Kinder und Jugend­liche? In dieser Fort­bil­dung werden Möglich­keiten aufge­zeigt, wie man mit Kindern und Jugend­li­chen zu diesen Heraus­for­de­rungen medi­en­päd­ago­gisch arbeiten kann.

Am 08. März ab 19 Uhr wird dann das Thema „E-Sport – was ist das?“ aufgegriffen.

Hier werden grund­le­gende Infor­ma­tionen darüber vermit­telt, was unter dem Begriff E-Sport zu verstehen ist. Kann E-Sport mit anderen „klas­si­schen“ Sport­arten vergli­chen werden? Worauf muss ich achten, wenn mein Kind mehrere Stunden am Tag vor dem Computer oder der Konsole sitzt?

Der Einblick umfasst auch die bisher bekannten posi­tiven und nega­tiven Aspekte im E-Sport. Ganz prak­tisch erhalten die Eltern auch eine kurze Einfüh­rung in die popu­lärsten Spie­le­titel wie z.B. FIFA oder League of Legend. Damit bieten wir an diesem Infor­ma­ti­ons­abend einen breit ange­legten „Schnup­per­kurs“ in die digi­tale Welt mit der Konsole, die die Kinder mehr und mehr fasziniert.

Weiter geht es dann am 05. April 2022 ab 19.00 Uhr mit prak­ti­schen Infor­ma­tionen zum neuen digi­talen Hype der letzten Jahre: „Podcast, das moderne Radio für Kinder und Jugendliche“

Kinder machen Radio oder wie es aktuell heißt: Kinder erstellen einen Podcast! Das ist heute durch Internet und preis­werte Technik ohne großen Aufwand möglich: Der Kreis­ver­band Hers­feld-Roten­burg des Kinder­schutz­bundes, mit seinem 1.Vorsitzenden Joachim Belloff befasst sich bereits seit vielen Jahren mit dem Thema Kinder­radio oder Hörspiel und aktuell mit dem Thema Podcast.
Die Erstel­lung eines Hörspiels, Reporter spielen um aktu­elle Themen in der Stadt einzu­fangen, Nach­richten für Kinder erar­beiten und daraus einen Podcast erstellen.

Selbst­ver­ständ­lich werden auch Fragen des Daten­schutzes und der Persön­lich­keits­rechte mit den Kindern und Jugend­li­chen ange­spro­chen. Neue „Sendungen“ werden durch und über das Internet beworben, Stra­te­gien der Öffent­lich­keits­ar­beit werden bespro­chen. So können Eltern und Kinder immer erfahren, wenn es etwas „Neues“ vom Kinder­radio gibt.

Den vorläu­figen Abschluss der Infor­ma­ti­ons­reihe bildet am 10. Mai 2022 um 19 Uhr das Thema „Wenn Gaming auf Gamb­ling trifft: Verschmel­zung von Compu­ter­spielen und Glücksspielinhalten“.

Inter­net­ba­sierte Spiel­an­ge­bote gewinnen immer mehr an Bedeu­tung. Dies trifft auch auf Spiel­an­ge­bote zu, die sich an der Schnitt­stelle von Gaming („Compu­ter­spiel“) und Gamb­ling („Glücks­spiel“) befinden. „Medi­en­kon­ver­genz“ ist der Begriff, den die Forschung dafür entwi­ckelt hat. Aus Sicht der Glücks­spiel­for­schung sind damit immer mehr Risiken verbunden und der Umstieg auf echte Glücks­spiele wird erleichtert.

Wir möchten aufklären, um welche Ange­bote es sich handelt sowie die damit einher­ge­henden (Sucht-) Gefahren, insbe­son­dere für Kinder und Jugend­liche, beleuchten. Wir möchten zeigen, wie Demo­spiel­seiten mit echten Glücks­spiel­seiten verlinkt sind und sich damit Risiken erhöhen. Wir möchten uns für Präven­tion stark machen, damit nicht nur Kinder und Jugend­liche, sondern auch Eltern aufge­klärt werden.

Teil­nahme kosten­frei - Anmel­dung erforderlich

Die Teil­nahme an den Online-Eltern­abenden findet über die Platt­form Teams statt und ist kosten­frei. Eine Vorab-Anmel­dung ist aller­dings unbe­dingt erfor­der­lich. Per Mail unter netways@hef-rof.de oder per Telefon unter 06623-8178000 (Medi­en­zen­trum Hers­feld-Roten­burg) werden Anmel­dungen unter Angabe von Namen und Mail­adresse entge­gen­ge­nommen. Vor der Veran­stal­tung erfolgt eine Zusage  mit der Zusen­dung eines Teilnahmelinks.

Netw@ys“ ist ein offenes Netz­werk von Exper­tinnen und Experten aus unter­schied­li­chen Insti­tu­tionen und Fach­be­rei­chen, das sich 2013 zum gemein­samen Thema Medi­en­kom­pe­tenz im Land­kreis Hers­feld-Roten­burg gegründet hat. Ziel ist eine konstruktiv und präventiv ausge­rich­tete medi­en­päd­ago­gi­sche Arbeit auf lange Sicht zu leisten.

Zu „Netw@ys“ gehören: Deut­scher Kinder­schutz­bund KV Hers­feld-Roten­burg, Fach­dienst Senioren im Land­kreis Hers­feld-Roten­burg, Fach­schule für Sozi­al­päd­agogik Heim­bold­s­hausen, Fach­stelle für Sucht­prä­ven­tion (Diako­ni­sches Werk Hers­feld-Roten­burg), Institut für Medi­en­päd­agogik und Kommu­ni­ka­tion Hessen, Kinder-, Jugend- und Fami­li­en­för­de­rung Hers­feld-Roten­burg, Medi­en­zen­trum Hers­feld-Roten­burg, Netz­werk gegen Gewalt Hessen, Poli­zei­prä­si­dium Osthessen, Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V., Staat­li­ches Schulamt für den Land­kreis Hers­feld-Roten­burg und den Werra-Meißner-Kreis.



Zusammenarbeit und Unterstützung durch:



Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok