Start News
17 | 08 | 2017
News/Presseberichte
Neue SMOG-Trainer/innen ausgebildet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Montag, den 04. Juli 2016 um 08:15 Uhr

Die SMOG-Elternschule, ein Trainingsprogramm für Eltern, um deren Erziehungskompetenzen zu erweitern, hat sich in den letzten Jahren zu einem immer mehr nachgefragten Seminar bei SMOG e.V. entwickelt. Gemeinsam mit dem Verein Jollydent e.V., der sich die Kosten für die SMOG-Elternschule mit SMOG e.V. teilt, wurden dieser Tage sechs weitere Trainer und Trainerinnen im DRK-Zentrum in Fulda durch die SMOG-Ausbilderin Frau Dipl. Pädagogin Andrea Stephan, Karlsruhe, ausgebildet.
Dr. Wolfram Geiger, Jollydent e.V. sowie Erwin Maisch und Heide Aust von SMOG e.V. begrüßten die Teilnehmer/innen und dankten dem DRK in Fulda, das die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.
Eine angenehme Atmosphäre, eine engagierte Ausbilderin und wissbegierige künftige Trainer/innen waren die Basis für eine erfolgreiche Ausbildung.
„Wir sind sehr froh, dass wir unser Team der Elternschultrainer/innen mit diesen engagierten Neuen erweitern konnten und danken Andrea Stephan, dass sie sich so bei uns einbringt.“, sind sich Geiger und Maisch einig. „Mir hat das richtig gut gefallen. Ich denke, dass ich sehr gut auf meine Aufgabe als Elternschultrainerin vorbereitet bin und freue mich auf mein erstes Seminar.“, zieht Bettina Kowalsky ihre Bilanz. „Ich finde mich in dieser Ausbildung wieder. Sie hat mich in dem bestärkt, was ich bisher erfahren habe.“, ergänzt Christina Groß.
altWer Interesse an einem Seminar der SMOG-Elternschule hat, kann sich bei der SMOG-Geschäftsstelle unter Tel. 06677/918211 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. informieren und anmelden. Die Teilnahme an den Seminaren der SMOG-Elternschule ist für die Teilnehmer/innen kostenfrei.
„Wer bisher an einem solchen Seminar teilgenommen hat, ist hinterher überzeugt, dass er etwas für sich und seine Erziehungskompetenzen getan hat. Das Seminar, das neben einem Info-Abend zu Beginn, über fünf Veranstaltungen mit je 3 Stunden, dauert, wird vor Ort nach Terminabsprachen durchgeführt. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Eltern anmelden.“, ermuntert Heide Aust die Eltern in Ost- und Nordhessen, sich bei SMOG e.V. für dieses kostenfreie Angebot anzumelden.

Bildunterschrift:
von links Dr. Wolfram Geiger, Lutz Seibel, Bettina Kowalski, Stephanie Hilmes, Christina Groß, Andrea Stephan, Katharina Spiegel, Erwin Maisch, Renate Lissek
 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 04. Juli 2016 um 08:23 Uhr
 
Mehr als 10.000 Zuschauer PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Dienstag, den 14. Juni 2016 um 07:13 Uhr

Der „Tag der offenen Tür“ lockte mehr als 10.000 Zuschauer zum Polizeipräsidium in Fulda. Ein breit gefächertes Angebot informierte über die Arbeit der Polizei und der Hilfsdienste.
Für die Kinder waren die Hubschrauberlandungen und -starts, die Polizeipferde, Polizeihunde und die Führungen durch die Wache der Polizeistation echte Höhepunkte auf dem Areal in der Severingstraße. Aber auch das interaktive Lernprogramm „Cool and Safe“ auf dem SMOG-Stand war bei den Kids sehr gefragt. Auf drei Tablet-PC präsentierten Erwin Maisch, Wilhelm Hartmann und Timm Fütterer von SMOG-Vorstand das Lernangebot für Kinder im Alter von 7-12 Jahren.
Manche Kinder wollten gar nicht mehr aufhören. Meist nahmen Vater oder Mutter mit einem Kopfhörer an dem Programm teil. Sie wollen das Programm, das kurzweilig und spannend die Kinder in ihrem alltäglichen Verhalten stärkt, zu Hause weiter machen.alt
Verschiedene Grundschullehrerinnen informierten sich über „Cool and Safe“ und wollen es in ihren Klassen den Kindern anbieten.
„Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Wir hatten selten solch ein großes Interesse an unserer Arbeit.“, waren sich die SMOG-Vorständler einig.
Selbstverständlich wurde neben „Cool and Safe“ auch die weitere Arbeit von SMOG e.V. vorgestellt und darüber informiert.
Wer mit „Cool and Safe“ trainieren möchte, kann dies kostenfrei unter www.coolandsafe.eu im  Internet abrufen. Das Programm wurde wissenschaftlich erarbeitet und evaluiert. Es ist Teil des Angebots in den Hessischen Grundschulen und hat zahlreiche internationale Auszeichnungen, wie das Comenius-Siegel, Erasmus-Siegel und die Comenius-Medaille, gewonnen.

Bildunterschrift:
Wilhelm Hartmann (links) und Erwin Maisch beim Training mit „Cool and Safe“

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 14. Juni 2016 um 08:16 Uhr
 
Deutscher IPA-Freundschaftspreis an SMOG e.V. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Mittwoch, den 20. April 2016 um 14:01 Uhr

Die  60. Bundesvorstandssitzung der International Police Association (IPA), Deutsche Sektion,  vom 13.-17.4.2016 im Kongress- und Kulturzentrum Esperanto in Fulda bot die Kulisse zur Überreichung des Freundschaftspreises der IPA an den diesjährigen Preisträger, den Verein Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V. Aus den Händen des Präsidenten der Deutschen Sektion, Horst Bichl,  erhielten Erwin Maisch, 1. Vorsitzender, Wilhelm Hartmann, 2. Vorsitzender und Heide Aust, Geschäftsführerin von SMOG e.V. den Preis. Der Freundschaftspreis besteht aus einem Zinngefäß, der sogenannten „Nürnberger Kanne“ und einer Urkunde.
„Ich freue mich sehr, dass ich unseren Freunden von SMOG e.V. in dieser Form danken kann, für die seit Jahren hervorragende Zusammenarbeit. Mit dem interaktiven Lernprogramm „Cool and Safe“  für Kinder konnten wir gemeinsam ein weltweit einmaliges Projekt auf die Beine stellen.“, wirft Horst Bichl nicht ohne Stolz einen Blick auf die gemeinsame Arbeit.

Zusammen mit der Goethe Universität Frankfurt und der Firma mecom, Fulda, hatte SMOG e.V., unterstützt durch die IPA Sektionen aus Luxemburg und Deutschland „Cool and Safe“ mit Unterstützung der Europäischen Union über zwei Jahre entwickelt.

„Es ist für uns eine große Ehre, eine solche deutschlandweite Auszeichnung von der IPA zu erhalten. Die IPA war und ist für uns stets ein verlässlicher Partner, den wir sehr zu schätzen gelernt haben. Neben dem persönlichen Engagement zahlreicher IPA-Freunde hat uns die Kostenübernahme für die Herstellung der Begleitmaterialien zu „Cool and Safe“ entscheidend geholfen. Wir sagen aufrichtig ´danke´.“, sind sich die SMOG-Vertreter einig.

„Wir hoffen, dass es mit Eurer Hilfe gelingt, dieses herausragende Lernprogramm für Kinder noch weiter in Deutschland und darüber hinaus bekannt zu machen. Gerne würde wir auch Versionen für Flüchtlinge in Deutschland anbieten.“, blickt Erwin Maisch in die Zukunft.
„Leider ist das, wie bei vielen Dingen im Leben, mit Geld verbunden, das der Verein derzeit jedoch nicht hat. Vielleicht gelingt es uns aber, dafür Förderer und Unterstützer zu finden.“, ergänzt er.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 20. April 2016 um 14:32 Uhr
 
Zwei neue Gesichter im SMOG-Vorstand- Dr. Peter Szepanek und Wolfgang Schneider verabschiedet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Donnerstag, den 31. März 2016 um 06:39 Uhr
 

Wilhelm Hartmann Timm Fütterer Die Neuen
Mit Wilhelm Hartmann und Timm Fütterer wurden bei der in der Volksbank Lauterbach-Schlitz abgehaltenen Jahreshauptversammlung von SMOG e.V. zwei Neue in den Vorstand des Vereins einstimmig gewählt.
Die Neuwahlen wurden erforderlich, nachdem sich der bisherige 2. Vorsitzende Dr. Peter Szepanek, Fulda und Wolfgang Schneider, Bebra aus persönlichen Gründen aus der Vorstandsarbeit zurück gezogen hatten. Beiden dankte der 1. Vorsitzende Erwin Maisch mit sehr persönlichen Worten und einem kleinen Präsent für ihre mehrjährige engagierte Arbeit.
Mit Wilhelm Hartmann, Inhaber des Gartenbaubetriebs Hartmann in Fulda, konnte der Verein einen sehr sozial eingestellten Menschen gewinnen. Timm Fütterer leitet seit der Gründung das SMOG-Projekt „Von der Straße ins Studio (VdSiS)“. Er studiert derzeit an der Goethe Universität Frankfurt.
„Wir empfinden es als eine Auszeichnung, für SMOG e.V. im Vorstand zu arbeiten.“, freuen sich die beiden Neuen auf  die anstehenden Aufgaben.

Jahresbericht
Auch wenn der Jahresbericht des Vorstandes und der Geschäftsführerin Heide Aust einen Rückblick auf ein sehr arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr warf, war der Ausblick auf das kommende Jahr nicht minder anspruchsvoll.
„Wir haben mit ´Cool and Safe´ ein weltweit in dieser Form einmaliges interaktives Lernprogramm für Kinder im Alter von 7-12 Jahren mit unseren Partnern geschaffen, auf das wir mit Recht stolz sein dürfen.“, berichtet Erwin Maisch über die weltweit begehrten Auszeichnungen mit dem Comenius Siegel und der Comenius Medaille im letzten Jahr für das Projekt, das seit Juli 2013 auch in den hessischen Grundschulen angeboten wird.
Heide Aust zeigte mit einer Präsentation die zahlreichen gewaltpräventiven Beschulungen und Seminare, die der Verein mit Schwerpunkten in Osthessen durchgeführt hatte. Gemeinsam mit dem Vorstand dankte sie den Referenten/innen und den Förderern, Unterstützern und Partnern von SMOG e.V.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 01. April 2016 um 13:58 Uhr
Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Banner
Not-Rufnr: 0800 - 110 2222
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner