Start
17 | 08 | 2017
Neueste Nachrichten
COOL AND SAFE - Das Onlinetraining für Kinder

COOL AND SAFE from Timm FÜtterer on Vimeo.

Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V.
Besonderes Engagement von Junioren-Europameisterin Jaqueline Orth PDF Drucken E-Mail
Montag, den 12. November 2012 um 12:07 Uhr

Jaqueline OrthSie schießt derzeit mit der SGi Mengshausen mit einem Auftaktsieg in der zweiten Bundesligasaison in der Luftgewehrklasse,  ist Deutsche Meisterin und Junioren Europameisterin. Jaqueline Orth hat aber noch eine andere Seite: Sie engagiert sich seit Jahren für SMOG e.V.!

Ihr Eintreten für SMOG und die Gewaltprävention hat sie mit ihrem Eintritt in den „Club 200“  anlässlich des diesjährigen Lollslaufs noch einmal unterstrichen.

„Ich finde es bemerkenswert, wie sich Jaqueline für uns engagiert. Wenn man bedenkt, dass sie noch Schülerin ohne eigenes Einkommen ist, kann man einschätzen, welchen Stellenwert unsere Arbeit bei ihr hat.“, freut sich Erwin Maisch, 1. Vorsitzender SMOG e.V. über das neue Mitglied im „Club 200“.

„Ich bin absolut von der Arbeit von SMOG e.V. überzeugt und stelle mich voller Überzeugung hinter diese Arbeit.“, begründet Jaqueline ihr Engagement.

In den „Club 200“ werden alle SMOG-Mitglieder aufgenommen, die den Verein mit einem jährlichen Beitrag von mindestens 200,-€ unterstützen. Mittlerweile hat SMOG e.V. 86 Mitglieder im „Club 200“.

 
Zum Abschluss des Jubiläumsjahres noch ein Highlight zugunsten von SMOG PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 08. November 2012 um 20:52 Uhr

Im letzten Jahr war es die Nawlins Brass Band, die beim ersten Live Help alles gegeben hat, damit die Benefizveranstaltung zu Gunsten der Tafel e.V. ein voller Erfolg wurde.

Beim Live Help 2 wird es in diesem Jahr rockiger. Die beste deutsche Red Hot Chilli Peppers-Tribute-Band " Mother`s Milk " und die Pop-Cover-Band " Line Up "

werden das Pier 1 zum Brodeln bringen, damit eine möglichst große Spendensumme zu Gunsten von S.M.O.G. e.V. zusammen kommt.

 

Beginn ist 20 Uhr Eintritt frei. Es werden Spenden gesammelt.

 
TV-Starkoch Stefan Marquard wird Club 200 Mitglied bei SMOG e.V. PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 01. November 2012 um 06:45 Uhr

TV-Starkoch Stefan Marquard wird Club 200 Mitglied bei SMOG e.V.SMOG e.V. hat ein neues bekanntes TV-Gesicht in den Club 200 aufnehmen können.
Starkoch Stefan Marquard, bekannt aus zahlreichen Kochsendungen des deutschen Fernsehens, hat sich zu einer Mitgliedschaft im Club 200 entschieden. Marquard ist selbst Vater zweier Söhne und daher sehr an der gewalt- und suchtpräventiven Arbeit von SMOG e.V. interessiert. „Wir freuen uns sehr, mit unserer Arbeit Stefan Marquard so überzeugt zu haben, dass er Mitglied in unserem Verein geworden ist. Das ist für einen so vielbeschäftigten Mann nicht selbstverständlich“, freut sich Erwin Maisch, 1. Vorsitzender von SMOG e.V. über das neue prominente Mitglied. „Rezepte sind für mich ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Ich unterstütze SMOG, weil man hier ein gutes Rezept gegen Gewalt gefunden hat. Mein Engagement soll dem Verein helfen, seine erfolgreiche Arbeit fort zu setzen und weiter zu entwickeln.“, begründet Stefan Marquard seinen Beitritt in den Club 200.

Stefan Marquard ist gelernter Metzger und begann 1981 eine Lehre als Koch im Hotel „Rebstock“ in Würzburg. Im Anschluss daran sammelte er Berufserfahrung im damaligen Spitzenrestaurant „Graues Haus“ in Oestrich-Winkel (1982-1985; 1987-1988) sowie im Gasthof Rottner in Nürnberg (1985-1987). Nach einer durch Adalbert Schmitt angeregten kulinarischen Reise durch Italien (1988-1989), auf der er in den 12 besten Restaurants in Italien arbeitete, wurde er 1989 Küchenchef der „Taverna la Vigna“ in den Schweizer Stuben in Wertheim-Bettingen, wo seine Küche zur „besten Italienischen Küche“ in Deutschland gekürt wurde. 1991 eröffnete er sein erstes eigenes Restaurant, die „Drei Stuben“ in Meersburg. Dieses wurde sowohl vom „Gault-Millau mit 18 Punkten“, als auch als „ Innovation des Jahres 2000“, als auch mit einem „ Michelin-Stern“ ausgezeichnet. Von 2001 bis 2003 übernahm Stefan Marquard anschließend die kulinarische Leitung des „Lenbach“ Deutschlands größtem Restaurant in München, bis er sich 2003 erneut in Tutzing am Starnberger See selbstständig machte. 2011 kreierte Stefan Marquard gemeinsam mit Thomas Karlowsky seine eigene Berufsmode die „Rockchef-Kollektion“. Momentan konzentriert sich Stefan Marquard, der seine langjährige Erfahrung in der Gastronomie gerne an Interessierte weitergibt, hauptsächlich auf Schulungen, Beratungen und Konzept- Erstellungen (Küchenplanung, Küchenteam Einarbeitung, Team Motivierung) rund um den Gastro-Bereich, von der Produktentwicklung bis zur Kochshow. Zurzeit ist der Starkoch in der ZDF-Produktion „Lanz kocht“ zu sehen. Stefan Marquard lebt mit seiner Frau Christine und den zwei gemeinsamen Söhnen in der Nähe von München.

Wann SMOG e.V. das obligatorische Club 200-Zertifikat an Stefan Marquard überreichen kann, ist noch offen. Sicher wird es in absehbarer Zeit eine geeignete Gelegenheit dazu ergeben.

 
SMOG-Projekt „COOL and SAFE“ bei IPA Deutschland und IPA Luxemburg vorgestellt PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 30. Oktober 2012 um 12:21 Uhr

 

Erwin Maisch bei seinem VortragMit einem umfassenden Zwischenbericht informierte der 1. Vorsitzende von SMOG e.V., Erwin Maisch, den Vorstand der Deutschen Sektion der International Police Association (IPA) mit den Vorständen der 16 deutschen IPA- Landesverbände und den Vorstand der IPA Luxemburg am Wochenende in Bad Kreuznach über den aktuellen Stand des Projektes „COOL and SAFE“ bei dem die IPA Deutschland und Luxemburg neben der Fa. mecom aus Fulda und der Goethe Universität Frankfurt Projektpartner sind.

„COOL and SAFE“ ist ein Projekt, mit dem Kindern im Alter von 7-10 Jahren über das Internet ein weltweit einmaliges interaktives Lernprogramm in Deutsch und Französisch angeboten wird, das die Aufklärung über Gefahren des Internets und richtiger Umgang mit dem Internet, die Stärkung der Handlungskompetenzen in Gefahrensituationen und die Prävention vor körperlicher Misshandlung und sexuellem Missbrauch zum Inhalt hat. Es ist so angelegt, dass zum einen die Eltern mit ihren Kindern üben können. Zum anderen kann das Konzept auch im Unterricht in Grundschulen verwendet werden.

Alle waren sich einig, dass das vorgestellte mittlerweile in einer ersten Version fertig gestellte Konzept alle Erwartungen positiv übertroffen hat.

„Wir freuen uns, dass wir bei diesem Projekt als Partner mitarbeiten können. Für uns ist das eine große Chance, mit einem weltweit bisher einmaligen Konzept eine unserer Aufgaben, für die Menschen zu arbeiten, so beeindruckend darstellen zu können.“, dankt der aus Fulda stammende Präsident der IPA Deutschland, Horst W. Bichl, Erwin Maisch.

„Das Projekt steht. Es wird derzeit wissenschaftlich evaluiert und wir sind sicher, dass wir dieses durch die Europäische Union geförderte Projekt fristgerecht im Juni 2013 im Internet weltweit anbieten können.“, gibt Erwin Maisch einen Ausblick.

 
Spendenaktion "DiBaDu und Dein Verein 2012" PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 19. Oktober 2012 um 11:05 Uhr

SMOG e.V. bewirbt sich für den Erhalt von 1000,-- € Förderung bei der alt
Spendenaktion „DiBaDu und Dein Verein 2012“ der ING DiBa
- Stimmen Sie für unsere Sache! -


Die Bank ING-DiBa in Frankfurt am Main bietet bis zum 06.11.2012 die
Spendenaktion „DiBaDu und Dein Verein 2012“ zur Förderung des Ehrenamtes von
Vereinen in ganz Deutschland an. Hierbei hat jeder anerkannt gemeinnützige
Verein die Chance 1.000 Euro für die Vereinskasse zu bekommen.

SMOG e.V. hat sich als Verein in der Größe ab 501 Mitglieder angemeldet und
wartet für einen erfolgreichen Ausgang der Anmeldung auf Ihre Stimme.


Die ersten 250 Vereine in jeder Vereinsgröße, die bis zum 6. November 2012
die meisten Stimmen haben, erhalten jeweils 1.000 Euro. Also, helfen Sie uns
und stimmen Sie auf der Internetseite der ING DiBa für uns ab. Damit sichern
Sie uns einen Teil für die Fortführung einer erfolgreichen Vereinsarbeit.

Hier die Internetadresse über die Sie uns unter der Rubrik „Abstimmen“ Ihre
Stimme geben können:

 


Hier abstimmen

Sie brauchen zur Stimmabgabe nur Ihre Handynummer angeben und bekommen
kostenfrei 3 Stimmcodes zugesandt, die Sie für Ihren Lieblingsverein
benutzen können. Wir brauchen jede Stimme! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


 

 
Workshop "Respekt" im IKUZ Bad Hersfeld PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Oktober 2012 um 14:25 Uhr

Das Interkulturelle Zentrum in Bad Hersfeld führt einen Workshop zum Thema "Respekt" durch. SMOG e.V. unterstützt diese Idee und empfiehlt eine Teilnahme an diesem Angebot.

alt

Anmeldungen oder Rückfragen unter:
IKUZ Bad Hersfeld
Burggasse 8
36251 Bad Hersfeld
Tel.-Nr.:Begegnungsraum: 06621-1865791
email IKUZ-Büro: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
SMOG in Mannheim beim TSV Schönau PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 02. Oktober 2012 um 10:41 Uhr

Mit seinem „FourS-Team“ war SMOG e.V. am Wochenende in Mannheim beim TSV Schönau (Baden) aktiv.
Mit Andra Stephan für das Elterntraining, den DFB-Stützpunkttrainern Matthias Wilde und Knut Seuring für das Kindertraining und Erwin Maisch als Team-Chef bot man an zwei Tagen ein umfassendes Programm, mit dem die kleinen Fußballer im Alter von 8-12 Jahren positives Sozialverhalten lernen und die Trainer, Betreuer und Eltern dieser Kinder ihre Erziehungskompetenzen verbessern konnten.alt

Positiv überrascht war man über den sehr guten Zuspruch mit 40 Kindern und 37 Erwachsenen. Neben einer Vertreterin der Stadt Mannheim waren auch Vertreter des Badischen Fußballverbandes anwesend, denn der Verband prüft, ob er das „FourS-Konzept“ von SMOG e.V. als festen Bestandteil in sein Angebot für die Vereine aufnimmt.

Der TSV Schönau, in einem Mannheimer Stadtteil zu Hause, ist ein Verein, der in einem sozialen Brennpunkt arbeitet. Unterschiedliche Kulturen finden sich in dem Verein zusammen und müssen integriert werden.

Dass das nicht immer leicht ist, musste auch das SMOG-Team erfahren. „Die Arbeit mit 40 Kindern war für unsere Trainer echte Schwerstarbeit. Sie und Frau Stephan haben das aber ganz toll gelöst und unsere Botschaften rübergebracht.“, zeigt sich Erwin Maisch zufrieden.

Der Verein und die Teilnehmer waren begeistert und bedankten sich beim Badischen Fußballverband und dem örtlichen Sparkassenverband, die dafür verantwortlich waren, dass das Training dort stattfinden konnte.

„Wir waren zum zweiten Mal mit unserem FourS-Training in Baden. Es ist sehr gut angekommen. Der Fußballverband muss nunmehr entscheiden, ob er das landesweit einführen will. Wir würden uns darüber freuen.“, zieht Erwin Maisch Bilanz.

 
Toller Erfolg des Benefizkonzerts mit Michael David PDF Drucken E-Mail
Montag, den 17. September 2012 um 10:00 Uhr

Auf einen großartigen Zuschauerzuspruch stieß das SMOG-Benefizkonzert mit Michael David in der Berufsschule in Bebra. Wolfgang Schneider und Diether Bostelmann, die Initiatoren dieses Konzerts zum 10-jährigen Jubiläum von SMOG e.V. waren mit der Stimmung und dem Zuspruch hochzufrieden. Hier ein Ausschnitt aus den Pressestimmen.

Weiterlesen...
 
Sensationeller Erfolg für Manuela Schmermund in London - Silbermedaille PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 30. August 2012 um 11:42 Uhr

Die Qualifikation war bereits für unsere Repräsentantin in London eine Nervenschlacht. Mit 391 Ringen qualifizierte sich Manuela als Siebtplatzierte für das Finale und mußte gerade in den letzten beiden 10er-Durchgängen etwas zittern. Was sie aber dann im Finale umsetzen konnte ware einfach nur Spitze. Die zweitbeste Leistung im Finale, hinter der unantastbaren Chinesin ZHANG Cuiping, führte zur sensationellen Silbermedaille für unsere SMOG-Repräsentantin. Herzlichen Glückwunsch, liebe Manuela!

Finalrunde Manuela:
Finals shots: 10.2 10.1 10.0 10.5 10.3 10.3 10.5 10.6 10.6 9.5


alt

 
Jollydent e.V. ist bei „COOL and SAFE” dabei PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 31. August 2012 um 10:11 Uhr

An Rande des SMOG-Benefizspieles zwischen dem 1.FFC Frankfurt und dem FC Barcelona am Wochenende in Fulda konnte sich der 1. Vorsitzende von SMOG e.V., Erwin Maisch, über ein besonderes Geschenk freuen.
Mit insgesamt 5.000,-€ bringt sich Jollydent e.V. als Partnerverein von SMOG e.V. in das neue Internetprojekt „COOL and SAFE“ ein. Das Projekt, das derzeit produziert und im Jahr 2013 im Internet zu sehen sein wird, widmet sich der Gewaltprävention für 7-10jährige Kinder. Es wird als interaktives Lernprogramm auch für die Anwendung in Schulen ausgelegt.
„Nachdem Jollydent bereits bei den Seminaren „Faustlos“, der „SMOG-Elternschule“ und beim “Klassenrat“ mit SMOG gemeinsam arbeitet, war es für uns selbstverständlich, dass wir uns auch bei diesem bisher weltweit einmaligen Projekt einbringen.“, überbringt Dr. Wolfram Geiger als 1. Vorsitzender gemeinsam mit der Geschäftsführerin von Jollydent, Renate Lissek, die gute Nachricht.
„Wir haben in der Vergangenheit zum Wohle der Menschen in unserer Region bereits sehr gut zusammen gearbeitet. Daher freue ich mich zusammen mit meinem Vorstandsteam darüber, dass Jollydent auch bei „COOL and SAFE“ dabei ist.“, strahlt Erwin Maisch bei herrlichem Sonnenschein im Fuldaer Stadion.
„COOL and SAFE“ wird von der Europäischen Union gefördert. SMOG e.V. arbeitet dabei mit der Goethe Universität in Frankfurt, der mecom-Gruppe in Fulda und der Internationalen Polizeiassoziation zusammen. Das Lernprogramm wird zunächst in Deutsch und Französisch weltweit über das Internet angeboten werden.alt

Bildunterschrift: v .l. Dr. Wolfram Geiger, Renate Lissek, Erwin Maisch

 
Cool and Safe - neues EU-gefördertes Projekt PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 30. August 2012 um 13:14 Uhr

„Cool and Safe“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von SMOG, der Firma Mecom, der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der deutschen und luxemburgischen Sektion der International Police Association.

Gemeinsam haben wir ein neuartiges Internet-Trainingsprogramm entwickelt, in dem Kinder selbstständig am Computer lernen können sich sicherer zu verhalten.  Durch die Tutorfigur „Smoggy“, die durch das Training begleitet, können auch leseschwache Kinder am Programm teilnehmen. Bei „Cool and Safe“ geht es um drei wichtige Bausteine:

  1. Wie können sich Kinder sicher gegenüber Fremden verhalten, zum Beispiel wenn sie auf der Straße angesprochen werden.
  2. Wie können Kinder sich im Internet sicher verhalten und welche Informationen sollten sie nicht preisgeben.
  3. Wie können Kinder auch gegenüber bekannten Erwachsenen ihre Rechte wahren, zum Beispiel wenn sie angefasst werden, obwohl sie das nicht möchten.

„Cool and Safe“ soll Kindern keine Angst machen, sondern sie stärken. Deshalb lernen Kinder ihre Rechte gegenüber Erwachsenen kennen und erhalten Tipps, was sie tun können, wenn diese Rechte verletzt werden. Dazu gehört, deutlich „Nein!“ zu sagen, sich Hilfe zu holen und sich an Eltern oder andere Vertrauenspersonen zu wenden, wenn sie etwas bedrückt Das Training ist kindgerecht gestaltet und bezieht die Teilnehmer aktiv durch Fragen, Spiele und Aufgaben mit ein.

Das Projekt „Cool and Safe“ wird von der EU und dem Land Hessen finanziell unterstützt. Weitere Partner sind:

Derzeit wird „Cool and Safe“ von der Universität Frankfurt in einigen Grundschulen durchgeführt und evaluiert. Dazu werden mehrere hundert Kinder das Training durchführen und vorher und nachher Fragebögen ausfüllen. Dadurch können wir sicherstellen, dass „Cool and Safe“ unsere Anforderungen erfüllt. Wir bedanken uns bei allen Schulen,  die sich zur Teilnahme bereiterklärt haben, sowie bei den teilnehmenden Kindern und deren Eltern. 

Infobroschüre hier

"Cool and Safe" wurde bereits zwei Mal von der Goethe Universität Frankfurt evaluiert. Beide Studienergebnisse sind hier zum Download bereitgestellt.

Evaluationsergebnisse 1

Evaluationsergebnisse 2

 
« StartZurück111213141516171819WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Neues Video VdSiS

Banner
Not-Rufnr: 0800 - 110 2222
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner