Jung­par­la­men­ta­rier rappen gegen Mobbing

Das hat es bisher im Kreis­ju­gend­par­la­ment des Vogels­berg­kreises (KJP) noch nicht gegeben.  Das gemeinsam ausge­suchte Thema „Mobbing“ wurde unter profes­sio­neller Anlei­tung in einen selbst­ge­machten Rapsong verarbeitet.

„Wir sind das Kreis­ju­gend­par­la­ment des Vogels­berg­kreises und wir sind gegen Mobbing.“,  formu­lierte es der Vorsit­zende Laurin Eckert. „Mit unserem Song wollen wir ein warnendes Zeichen gegen Mobbing setzen und die mögli­chen dras­ti­schen Konse­quenzen aufzeigen.“ 

Dass das ausdrucks­voll in einem Rapsong zum Ausdruck kommen konnte, war durch die Zusam­men­ar­beit des Vogels­berg­kreises mit dem Verein „Schule machen ohne Gewalt (SMOG)“ e.V. und durch die Unter­stüt­zung des Bundes­pro­gramm „Demo­kratie leben“ mit einem Wochen­end­work­shop möglich.

Seit Jahren arbeitet SMOG mit seinem Projekt „Von der Strasse ins Studio (VdSiS)“ bundes­weit mit Hilfe der Rapmusik sehr erfolg­reich mit Kindern und Jugend­li­chen. Es werden Werte vermit­telt, die Themen der Kinder und Jugend­li­chen aufge­ar­beitet, das Selbst­wert­ge­fühl der Teil­nehmer gestärkt und die Krea­ti­vität sowie das Talent bei den Kindern entdeckt und entwi­ckelt. Wichtig ist dabei die Arbeit im Team.

Gemeinsam hatten der Erste Kreis­bei­geord­nete des Vogels­berg­kreises Dr. Jens Mischak und der 1. Vorsit­zende von SMOG e.V.  Erwin Maisch, die Idee, die Kinder- und Jugend­ar­beit im Vogels­berg­kreis mit diesem Projekt weiter voran zu bringen.

Begleitet wurden die 14 Teil­nehmer des KJP von Ange­lina Kuhl und Corinna Kaiser vom Jugendamt des Vogels­berg­kreises, die hellauf begeis­tert das Enga­ge­ment der Teil­nehmer und die Profes­sio­na­lität des SMOG-Teams erlebten.

Am Beginn stand die Themen­wahl. Dann wurden in drei Gruppen Song­teile geschrieben, gemeinsam daran gefeilt und anschlie­ßend im eigens aufge­bauten Tonstudio aufge­nommen.  Am Ende folgte der Video­dreh. Das Ergebnis ist ein tolles Video, das demnächst auf dem YouTube-Kanal von „VdSiS“ zu sehen sein wird. Dazu gibt es noch ein „Making off“ über die gesamte Produktion.

Bei dem Work­shop waren alle mit großer Begeis­te­rung dabei. Das Enga­ge­ment war so groß, dass beim Video­dreh Teile unter der Regie der Teil­nehmer aufge­nommen wurden.

Für SMOG waren der Projekt­leiter Timm Fütterer mit dem Kame­ra­team von Dennis Steib sowie Carmen Werth­müller-Ortiz verantwortlich. 

„Uns hat es richtig Spaß gemacht. Die Kids waren sehr gut. Gemeinsam haben wir ein wirk­lich gutes Video mit einer guten Botschaft produ­ziert.“, ziehen Timm Fütterer und sein Team Bilanz.

Wir können also gespannt sein und VdSiS auf  YouTube verfolgen.

 


Jungparlamentarier rappen gegen Mobbing.

SMOG e.V.


Jung­par­la­men­ta­rier rappen gegen Mobbing.


Zusammenarbeit und Unterstützung durch:



Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok