„Blut muss fließen – Under­cover unter Nazis“ – Themen­tage an der Gesamt­schule Geistal und der Modell­schule Obersberg

„Blut muss fließen – Under­cover unter Nazis“ – Themen­tage an der Gesamt­schule Geistal und der Modell­schule Obersberg

SMOG e.V. feiert in diesem Jahr sein 20jähriges Jubi­läum. Dazu initi­iert der Verein mit seinen Part­nern in der Region verschie­dene Veran­stal­tungen. So veran­stalten die Gesamt­schule Geistal

und die Modell­schule Obers­berg in Bad Hers­feld Themen­tage zu der rechts­ex­tre­mis­ti­schen Szene in Deutschland.

Wir alle werden immer wieder mit Meldungen über die rechts­ex­tre­mis­ti­sche Szene in Deutsch­land und Europa konfron­tiert. Mit Erschre­cken schauen wir auf die Morde des NSU und die Taten der Atten­täter aus dem rechten Spek­trum. Umso wich­tiger ist es, dass über diese Themen gespro­chen, disku­tiert und aufge­klärt wird.

Die Orga­ni­sa­toren „Schule machen ohne Gewalt (SMOG)“ e.V., die Kreis­schul­spre­cherin Wiebke Maibaum und das Poli­zei­prä­si­dium Osthessen in Verbin­dung mit dem hessi­schen Ausstei­ger­pro­gramm IKARus wollen mit den Themen­tagen gemeinsam mit der Gesamt­schule Geistal und der Modell­schule Obers­berg ein Zeichen gegen die rechte Gewalt setzen. Die Geis­tal­schule und die Modell­schule Obers­berg veran­stalten am 1. und 2. Juni 2022 sowie am 2. und 3. Juni 2022 insge­samt vier Info­ver­an­stal­tungen mit dem Titel „Blut muss fließen – Under­cover unter Nazis“. Die Part­ner­schaft für Demo­kratie im Land­kreis Hers­feld-Roten­burg unter­stützt dieses Projekt und wird im Rahmen des Bundes­pro­gramms „Demo­kratie leben!“ vom Bundes­mi­nis­te­rium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Am 1.6.2022, 19.00 Uhr lädt die Gesamt­schule Geistal ganz herz­lich zu einem Film­abend mit anschlie­ßender Diskus­sion in die Aula und am 2.6.2022, 19.00 Uhr die Modell­schule Obers­berg in das dortige Audimax ein.

Jeweils am Folgetag werden die Schulen mit ausge­wählten Klassen die glei­chen Themen während des Unter­richts aufarbeiten.

Der Film „Blut muss fließen…“ wurde 2012 auf der Berli­nale erst­mals gezeigt. Er zeigt doku­men­ta­risch eine jahre­lange Recherche der Neona­zi­szene.  Mit versteckter Kamera wurden Neona­z­ikon­zerte gefilmt und erschre­ckende Eindrücke gesam­melt. Auch aus der Stadt Kirtorf im Vogels­berg­kreis sind Aufnahmen eines solchen Konzerts zu sehen.

Der Film wird von dem Filme­ma­cher Peter Ohlen­dorf persön­lich vorge­führt. Dem Publikum bietet sich im Anschluss die Möglich­keit, die Themen des Films nach­zu­fragen und regio­nale Bezüge herzu­stellen. Darüber hinaus bietet das Ausstei­ger­pro­gramm Bera­tung und Hilfe an.

Die Teil­nahme ist kosten­frei. Für die Besuche gelten die aktu­ellen Corona Regeln.

Die Veran­stal­tenden behalten sich vor, von ihrem Haus­recht Gebrauch zu machen und Personen, die rechts­ex­tremen Orga­ni­sa­tionen ange­hören, der rechts­ex­tremen Szene zuzu­ordnen sind oder bereits in der Vergan­gen­heit durch rassis­ti­sche, natio­na­lis­ti­sche, anti­se­mi­ti­sche oder sons­tige menschen­ver­ach­tende Äuße­rungen in Erschei­nung getreten sind, den Zutritt zu den Veran­stal­tungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.

Hinter­grund­in­for­ma­tionen des Filmemachers



Zusammenarbeit und Unterstützung durch:



Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok