Start News
20 | 10 | 2017
News/Presseberichte
SMOG e.V. beim “Tag der Regionen” in Hainzell PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Freitag, den 06. Oktober 2017 um 10:04 Uhr

Mit einer starken Vorstandsmannschaft präsentierte sich SMOG e.V. beim „Tag der Regionen“ in Hosenfeld-Hainzell. Bei herrlichem Wetter war die Veranstaltung sehr gut besucht.  Mehr als 90 Aussteller boten den Gästen ein vielfältiges Programm.
Zahlreiche Gespräche mit Eltern und „Cool and Safe“- Trainings mit den Kindern wurden am Infostand von SMOG e.V. durchgeführt. Kinder, die bei dem Training erfolgreich mitmachten, konnten sich über eine Baseball-Cap vom SMOG-Projekt „Von der Strasse ins Studio“ freuen. Nebenan war das Polizeipräsidium ebenfalls mit einem Infostand dabei.    

Der Vorstand freute sich, dass so viele Besucher und auch der Bundestagsabgeordnete Michael Brand, Landrat Woide und verschiedene Bürgermeister den Stand besuchten. „Neben den Informationen und Trainings war der Tag auch eine Gelegenheit unsere Kontakte zu pflegen und zu erweitern.“, waren sich die Vorständler einig.

Bildunterschrift
Der SMOG-Vorstand am Infostand,  v. l. Werner Köhler, Thomas Wagner, Erwin Maisch, Wilhelm Hartmann, Wolfgang Dippel

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 06. Oktober 2017 um 10:09 Uhr
 
tegut… Mitarbeiter spenden 4 000 Euro für die Region PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Donnerstag, den 21. September 2017 um 10:04 Uhr

Spendenübergabe an die Amputierten Selbsthilfe Fulda, das mobile Senioren-Internet-Café M-SIC!, die Selbsthilfegruppe Undine Syndrom, den Kinderschutzbund Fulda und SMOG e.V.alt

 „Wir fördern die Region – nicht nur mit guten Lebensmittel, sondern auch ganz bewusst mit unserem sozialen Engagement“, betont Robert Schweininger. Das neue Geschäftsleitungsmitglied Einkauf weiß, dass die bedachten Initiativen für die Betroffenen und deren Familien eine wertvolle und wichtige Institution sind. Am 14. September überreichte er je einen Scheck von 750 Euro an die Amputierten Selbsthilfe Fulda, das mobile Senioren-Internet-Café M-SIC!, die Selbsthilfegruppe Undine Syndrom, den Kinderschutzbund Fulda. Erwin Maisch vom SMOG e.V. freute sich über 1000 Euro.

Jährliche Spendenaktion in der Fuldaer Zentrale und Logistik
Seit vielen Jahren bekommen die Mitarbeiter von tegut… in der Zeit vor Weihnachten neben den Produktmustern für die tägliche Arbeit auch Geschenke und Aufmerksamkeiten der Geschäftspartner zugeschickt. „Bei uns ist es Brauch, diese Geschenke zentral zu sammeln“, erklärt Stella Kircher. Laut der Kommunikationschefin werden diese Geschenke in der letzten Woche vor Weihnachten dann unter den Mitarbeitenden für einen guten Zweck versteigert.

Bedachte Initiativen werden von Mitarbeitern gemeldet
Bei der Versteigerung in der Woche vor Weihnachten 2016 kamen 4000 Euro zusammen: „Auch diesmal haben die Mitarbeiter unterstützenswerte Initiativen gemeldet“, ergänzt Schweininger. Anhand der Häufigkeit der Nennung und ob die Initiative in der Wirkungsregion von tegut… liegt, habe man sich für die fünf Initiativen entschieden. Schweininger dankt den ehrenamtlichen Helfern und spendenbereiten Mitarbeitern: „Ohne den vielfältigen Einsatz wäre dieser hohe Betrag nicht möglich“. Den Brauch wolle man auch 2017 fortführen, denn die Dankbarkeit der Bedachten zeige, dass man auf dem richtigen Weg sei.

Bildunterschrift
tegut übergibt Spenden an Projekte der Region

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 21. September 2017 um 10:07 Uhr
 
Großes Interesse für „Cool and Safe“ beim Familientag der Raiffeisenbank Großenlüder und eine großzügige Spende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Freitag, den 18. August 2017 um 06:37 Uhr

Dass das Wetter nicht gerade zu einem Schwimmbadbesuch einlud, hielt zahlreiche Besucher nicht davon ab, das Familienfest der Raiffeisenbank Großenlüder im Schwimmbad in Großenlüder zu besuchen. SMOG e.V. war mit einem Info-Stand dabei und bot den Kindern ein Training mit dem interaktiven Lernprogramm „Cool and Safe“ an. Mit Erwin Maisch, Wilhelm Hartmann, Max Ostrowski und Timm Fütterer halfen gleich vier Vorständler bei der Betreuung. Das war aucalth dringend geboten, denn am den Tablett-PC bildeten sich immer wieder Warteschlangen. Einhellige Meinung der SMOGler: „Das ist motivierend für uns, wenn man sieht, mit welcher Begeisterung die Jungs und Mädels bei der Sache sind.“

Sicher war das SMOG-Geschenk, eine „VdSiS“-Baseballcap für ein erfolgreich absolviertes Programm, bei den Kids förderlich, an dem Training teilzunehmen. „Das mache ich zu Hause noch einmal.“, war meist die Bewertung der teilnehmenden Kids. Auch die Eltern konnten sich vor Ort informieren und lobten allesamt das SMOG-Programm. Dass nicht nur die Kinder an diesem Tag mit einem Geschenk nach Hause gehen konnten, begeisterte den gesamten SMOG-Vorstand. Aus der Hand der Chefs der Raiffeisenbank Großenlüder, der Herrn Bien und Leinweber, konnte Erwin Maisch einen Scheck über 1.000,- € als Spende der Bank entgegennehmen.

Zuvor hatte Erwin Maisch an einem Podiumsgespräch auf der Bühne im Festzelt teilgenommen, bei dem er SMOG e.V. und seine Arbeit kurz vorstellen durfte.  Auf der Bühne war auch der ehemalige Fußballprofi Altin Lala dabei, der seit Jahren als Repräsentant bei SMOG e.V. mithilft.

BU.: Max Ostrowski gibt den Kids Infos zur Arbeit mit „Cool and Safe“

 
Strahlende Gesichter bei der Fahrzeugvorführung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Freitag, den 18. August 2017 um 06:31 Uhr

altEs gab nur strahlende Gesichter, als die Familie Krah ihr neues Transportfahrzeug für ihren behinderten Sohn Johannes bei SMOG e.V. vorstellte.
Am Rande des SMOG-Auftritts beim Familienfest der Raiffeisenbank Großenlüder im Schwimmbad in Hosenfeld konnte sich der anwesende SMOG-Vorstand informieren und, sofern das noch nicht geschehen war, Johannes persönlich kennen lernen. Er war mit einem großen Applaus von den Gästen des Familienfestes begrüßt worden und lies sich zusammen mit seinem Brüderchen und den Eltern an dem neuen Fahrzeug fotografieren.
„Wir sind allen sehr dankbar, die geholfen haben, dass wir unseren behinderten Sohn mit dem neuen Fahrzeug wieder transportieren können.  Von der Firma Ford-Sorg über zahlreiche Vereine bis zu den Einzelspendern, ohne sie wäre das nicht möglich gewesen. Dass SMOG e.V. die Aktion unterstützt hat, freut mich als ehemaliges Vorstandsmitglied ganz besonders.“, wandte sich Roger Krah an die SMOGler.
Für Erwin Maisch als SMOG-Vorsitzender war es ein sehr schönes Gefühl, dass SMOG e.V. dazu beitragen konnte, dass diese Aktion eine solch große Unterstützung erfuhr: „Wir freuen uns mit Euch und hoffen, dass das Fahrzeug möglichst lange für Johannes seinen Dienst leisten kann.“
An Roger Krah gewandt, ergänzte er: „Du hast dich jahrelang für SMOG e.V. und unsere Ziele eingesetzt. Daher ist es uns wichtig, dass wir auch dir und deiner Familie helfen konnten.“

Bildunterschrift
Vor dem neuen Fahrzeug: Roger Krah, Erwin Maisch, Johannes und Brüderchen Lukas, Inge Mahal, Wilhelm Hartmann, Max Ostrowski

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Banner
Not-Rufnr: 0800 - 110 2222
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner