Start
27 | 08 | 2016
COOL AND SAFE - Das Onlinetraining für Kinder

COOL AND SAFE from Timm FÜtterer on Vimeo.

Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V.
„Theater erleben – und Gutes tun“ PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 09. August 2016 um 11:37 Uhr

altDas können Sie, wenn Sie eine der beiden Benefizveranstaltungen altder Theaterwerkstatt der Richard-Müller-Schule aus Fulda am 6.10.2016 um 10.00 Uhr und 20.00 Uhr im Schlosstheater in Fulda besuchen.
Für 10,-€ (Schüler, Studenten, Rentner zahlen  7,-€)  bieten Ihnen die Akteure das Theaterstück „Clockwork Orange“ frei nach dem Roman von Anthony Burgess, das sich intensiv mit der Problematik Jugendgewalt und Kriminalprävention in unserer Gesellschaft auseinander setzt.
Sie erleben Tanz- und Bewegungschoreografien, Live-Musik, den Einsatz moderner Medien sowie Schwarzlicht- Schatten und Maskentheater einer herausragenden Theatergruppe, die ihr Publikum bei ihrem Auftritten stets begeistert hat.
Ein Teil des Erlöses erhält SMOG e.V. als Spende für die gewaltpräventive Arbeit in unserer Region.
Interessiert, dann schauen Sie sich den beigefügten Flyer an und bestellen Sie Ihre Karten bei der SMOG-Geschäftsstelle unter Tel. 06677-918574 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
„Tag des Deutschen Sportabzeichens“ – SMOG mit dabei PDF Drucken E-Mail
Montag, den 11. Juli 2016 um 12:59 Uhr

Beim „Tag des Deutschen Sportabzeichens“ am 8.7.2016 im Stadion der Stadt Fulda war richtig was los. Nahezu alt5.000 Teilnehmer konnten ein umfassendes Sportangebot nutzen. Gutes Wetter, eine gute Stimmung und eine gute Organisation sorgten für rundum zufriedene Gesichter.
Dass dabei auch behinderte Menschen mitmachen und den Tag zusammen mit nicht behinderten Sportlerinnen und Sportlern genießen konnten, gab der Veranstaltung noch einen besonderen Anstrich.
Hatte sich SMOG e.V. bereits im Vorfeld bei der Organisation eingebracht, so war es selbstverständlich, dass der Verein auch an diesem Tag mit einem Infostand vertreten war.
Das Vorstandsteam mit Clemens Groß, Thomas Wagner und Erwin Maisch nutze die Chance, die Lehrer und Lehrerinnen der zahlreich vertretenen Grundschulen aus der Stadt und dem Landkreis Fulda anzusprechen und auf das interaktive Präventionsprogramm „Cool and Safe“ für 7-12jährige Kinder anzusprechen.
„Ich bin mir sicher, dass wir doch einige Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen motivieren konnten, das Programm in ihrer Klasse umzusetzen. Es ist ja schließlich auch offizieller Teil des Angebots des Landes Hessen für die Grundschulen.“, bilanziert Clemens Groß, selbst Lehrer, nach Abschluss des Tages.
Wer „Cool and Safe“ nutzen will, kann dieses Programm unter www.coolandsafe.eu kostenfrei im Internet abrufen.
Das Programm hilft, Kinder stark zu machen und sie vor den Gefahren des Alltags zu schützen.

Bildunterschrift
Das  SMOG-Team v. l. Thomas Wagner, Erwin Maisch, Clemens Groß am Infostand.

 
Heiße Schlitten und SMOG PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 05. Juli 2016 um 13:51 Uhr

Was haben Tuning-Fans und SMOG gemeinsam?
Diese Frage drängte sich am Sonntag beim „Summer Spezial“, einer Tuning-Show für Fahrzeuge im Münsterfeld in Fulda, dem einealtn oder anderen auf.
Die Antwort ist ganz einfach: Der Veranstalter, der „Car Custom Club“, Fulda spendet den Erlös, wie im Vorjahr, an SMOG e.V.
Darüber hinaus waren viele Eltern mit ihren Kindern vor Ort die Ansprechpartner für SMOG e.V.
Mit Erwin Maisch und Clemens Groß waren zwei vom SMOG-Vorstand am Infostand dabei, die selbst auch Freunde von besonderen Autos sind.
„Super Veranstaltung, gut organisiert, tolle Fahrzeuge, hat richtig Spaß gemacht, nur der Regen hätte nicht sein müssen.“, waren sich Maisch und Groß einig.
Folge des Regens war, dass die Preise der Tombola, die zu Gunsten von SMOG e.V. veranstaltet wurde, den Weg von draußen in die Werkstatt von Fresh Car Styling, die die Veranstaltung ganz wesentlich mitgetragen hat, nehmen mussten. Aber das tat der Begeisterung keinen Abbruch.

Bildunterschrift:
Clemens Groß (links) und Erwin Maisch am SMOG-Infostand

 
Neue SMOG-Trainer/innen ausgebildet PDF Drucken E-Mail
Montag, den 04. Juli 2016 um 08:15 Uhr

Die SMOG-Elternschule, ein Trainingsprogramm für Eltern, um deren Erziehungskompetenzen zu erweitern, hat sich in den letzten Jahren zu einem immer mehr nachgefragten Seminar bei SMOG e.V. entwickelt. Gemeinsam mit dem Verein Jollydent e.V., der sich die Kosten für die SMOG-Elternschule mit SMOG e.V. teilt, wurden dieser Tage sechs weitere Trainer und Trainerinnen im DRK-Zentrum in Fulda durch die SMOG-Ausbilderin Frau Dipl. Pädagogin Andrea Stephan, Karlsruhe, ausgebildet.
Dr. Wolfram Geiger, Jollydent e.V. sowie Erwin Maisch und Heide Aust von SMOG e.V. begrüßten die Teilnehmer/innen und dankten dem DRK in Fulda, das die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.
Eine angenehme Atmosphäre, eine engagierte Ausbilderin und wissbegierige künftige Trainer/innen waren die Basis für eine erfolgreiche Ausbildung.
„Wir sind sehr froh, dass wir unser Team der Elternschultrainer/innen mit diesen engagierten Neuen erweitern konnten und danken Andrea Stephan, dass sie sich so bei uns einbringt.“, sind sich Geiger und Maisch einig. „Mir hat das richtig gut gefallen. Ich denke, dass ich sehr gut auf meine Aufgabe als Elternschultrainerin vorbereitet bin und freue mich auf mein erstes Seminar.“, zieht Bettina Kowalsky ihre Bilanz. „Ich finde mich in dieser Ausbildung wieder. Sie hat mich in dem bestärkt, was ich bisher erfahren habe.“, ergänzt Christina Groß.
altWer Interesse an einem Seminar der SMOG-Elternschule hat, kann sich bei der SMOG-Geschäftsstelle unter Tel. 06677/918211 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. informieren und anmelden. Die Teilnahme an den Seminaren der SMOG-Elternschule ist für die Teilnehmer/innen kostenfrei.
„Wer bisher an einem solchen Seminar teilgenommen hat, ist hinterher überzeugt, dass er etwas für sich und seine Erziehungskompetenzen getan hat. Das Seminar, das neben einem Info-Abend zu Beginn, über fünf Veranstaltungen mit je 3 Stunden, dauert, wird vor Ort nach Terminabsprachen durchgeführt. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Eltern anmelden.“, ermuntert Heide Aust die Eltern in Ost- und Nordhessen, sich bei SMOG e.V. für dieses kostenfreie Angebot anzumelden.

Bildunterschrift:
von links Dr. Wolfram Geiger, Lutz Seibel, Bettina Kowalski, Stephanie Hilmes, Christina Groß, Andrea Stephan, Katharina Spiegel, Erwin Maisch, Renate Lissek
 

 
Mehr als 10.000 Zuschauer PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 14. Juni 2016 um 07:13 Uhr

Der „Tag der offenen Tür“ lockte mehr als 10.000 Zuschauer zum Polizeipräsidium in Fulda. Ein breit gefächertes Angebot informierte über die Arbeit der Polizei und der Hilfsdienste.
Für die Kinder waren die Hubschrauberlandungen und -starts, die Polizeipferde, Polizeihunde und die Führungen durch die Wache der Polizeistation echte Höhepunkte auf dem Areal in der Severingstraße. Aber auch das interaktive Lernprogramm „Cool and Safe“ auf dem SMOG-Stand war bei den Kids sehr gefragt. Auf drei Tablet-PC präsentierten Erwin Maisch, Wilhelm Hartmann und Timm Fütterer von SMOG-Vorstand das Lernangebot für Kinder im Alter von 7-12 Jahren.
Manche Kinder wollten gar nicht mehr aufhören. Meist nahmen Vater oder Mutter mit einem Kopfhörer an dem Programm teil. Sie wollen das Programm, das kurzweilig und spannend die Kinder in ihrem alltäglichen Verhalten stärkt, zu Hause weiter machen.alt
Verschiedene Grundschullehrerinnen informierten sich über „Cool and Safe“ und wollen es in ihren Klassen den Kindern anbieten.
„Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Wir hatten selten solch ein großes Interesse an unserer Arbeit.“, waren sich die SMOG-Vorständler einig.
Selbstverständlich wurde neben „Cool and Safe“ auch die weitere Arbeit von SMOG e.V. vorgestellt und darüber informiert.
Wer mit „Cool and Safe“ trainieren möchte, kann dies kostenfrei unter www.coolandsafe.eu im  Internet abrufen. Das Programm wurde wissenschaftlich erarbeitet und evaluiert. Es ist Teil des Angebots in den Hessischen Grundschulen und hat zahlreiche internationale Auszeichnungen, wie das Comenius-Siegel, Erasmus-Siegel und die Comenius-Medaille, gewonnen.

Bildunterschrift:
Wilhelm Hartmann (links) und Erwin Maisch beim Training mit „Cool and Safe“

 
Deutscher IPA-Freundschaftspreis an SMOG e.V. PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 20. April 2016 um 14:01 Uhr

Die  60. Bundesvorstandssitzung der International Police Association (IPA), Deutsche Sektion,  vom 13.-17.4.2016 im Kongress- und Kulturzentrum Esperanto in Fulda bot die Kulisse zur Überreichung des Freundschaftspreises der IPA an den diesjährigen Preisträger, den Verein Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V. Aus den Händen des Präsidenten der Deutschen Sektion, Horst Bichl,  erhielten Erwin Maisch, 1. Vorsitzender, Wilhelm Hartmann, 2. Vorsitzender und Heide Aust, Geschäftsführerin von SMOG e.V. den Preis. Der Freundschaftspreis besteht aus einem Zinngefäß, der sogenannten „Nürnberger Kanne“ und einer Urkunde.
„Ich freue mich sehr, dass ich unseren Freunden von SMOG e.V. in dieser Form danken kann, für die seit Jahren hervorragende Zusammenarbeit. Mit dem interaktiven Lernprogramm „Cool and Safe“  für Kinder konnten wir gemeinsam ein weltweit einmaliges Projekt auf die Beine stellen.“, wirft Horst Bichl nicht ohne Stolz einen Blick auf die gemeinsame Arbeit.

Zusammen mit der Goethe Universität Frankfurt und der Firma mecom, Fulda, hatte SMOG e.V., unterstützt durch die IPA Sektionen aus Luxemburg und Deutschland „Cool and Safe“ mit Unterstützung der Europäischen Union über zwei Jahre entwickelt.

„Es ist für uns eine große Ehre, eine solche deutschlandweite Auszeichnung von der IPA zu erhalten. Die IPA war und ist für uns stets ein verlässlicher Partner, den wir sehr zu schätzen gelernt haben. Neben dem persönlichen Engagement zahlreicher IPA-Freunde hat uns die Kostenübernahme für die Herstellung der Begleitmaterialien zu „Cool and Safe“ entscheidend geholfen. Wir sagen aufrichtig ´danke´.“, sind sich die SMOG-Vertreter einig.

„Wir hoffen, dass es mit Eurer Hilfe gelingt, dieses herausragende Lernprogramm für Kinder noch weiter in Deutschland und darüber hinaus bekannt zu machen. Gerne würde wir auch Versionen für Flüchtlinge in Deutschland anbieten.“, blickt Erwin Maisch in die Zukunft.
„Leider ist das, wie bei vielen Dingen im Leben, mit Geld verbunden, das der Verein derzeit jedoch nicht hat. Vielleicht gelingt es uns aber, dafür Förderer und Unterstützer zu finden.“, ergänzt er.

 
Zwei neue Gesichter im SMOG-Vorstand- Dr. Peter Szepanek und Wolfgang Schneider verabschiedet PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 31. März 2016 um 06:39 Uhr
 

Wilhelm Hartmann Timm Fütterer Die Neuen
Mit Wilhelm Hartmann und Timm Fütterer wurden bei der in der Volksbank Lauterbach-Schlitz abgehaltenen Jahreshauptversammlung von SMOG e.V. zwei Neue in den Vorstand des Vereins einstimmig gewählt.
Die Neuwahlen wurden erforderlich, nachdem sich der bisherige 2. Vorsitzende Dr. Peter Szepanek, Fulda und Wolfgang Schneider, Bebra aus persönlichen Gründen aus der Vorstandsarbeit zurück gezogen hatten. Beiden dankte der 1. Vorsitzende Erwin Maisch mit sehr persönlichen Worten und einem kleinen Präsent für ihre mehrjährige engagierte Arbeit.
Mit Wilhelm Hartmann, Inhaber des Gartenbaubetriebs Hartmann in Fulda, konnte der Verein einen sehr sozial eingestellten Menschen gewinnen. Timm Fütterer leitet seit der Gründung das SMOG-Projekt „Von der Straße ins Studio (VdSiS)“. Er studiert derzeit an der Goethe Universität Frankfurt.
„Wir empfinden es als eine Auszeichnung, für SMOG e.V. im Vorstand zu arbeiten.“, freuen sich die beiden Neuen auf  die anstehenden Aufgaben.

Jahresbericht
Auch wenn der Jahresbericht des Vorstandes und der Geschäftsführerin Heide Aust einen Rückblick auf ein sehr arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr warf, war der Ausblick auf das kommende Jahr nicht minder anspruchsvoll.
„Wir haben mit ´Cool and Safe´ ein weltweit in dieser Form einmaliges interaktives Lernprogramm für Kinder im Alter von 7-12 Jahren mit unseren Partnern geschaffen, auf das wir mit Recht stolz sein dürfen.“, berichtet Erwin Maisch über die weltweit begehrten Auszeichnungen mit dem Comenius Siegel und der Comenius Medaille im letzten Jahr für das Projekt, das seit Juli 2013 auch in den hessischen Grundschulen angeboten wird.
Heide Aust zeigte mit einer Präsentation die zahlreichen gewaltpräventiven Beschulungen und Seminare, die der Verein mit Schwerpunkten in Osthessen durchgeführt hatte. Gemeinsam mit dem Vorstand dankte sie den Referenten/innen und den Förderern, Unterstützern und Partnern von SMOG e.V.

Weiterlesen...
 
SMOG-Elternschule hat in Rotenburg begonnen - noch Plätze frei PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 08. März 2016 um 15:19 Uhr

Am 3.3. hat die Elternschule im Jugendhof in Rotenburg an der Fulda begonnen. Unter Leitung der langjährigen Elternschultrainerin Claudia Fink findet diese Schulung erstmals im Jugendhof statt. Dieses soll zu einer ständigen Einrichtung in Rotenburg werden.
Es ist auch möglich, ab dem kommenden Donnerstag (10.3.) in die laufende Schulung einzusteigen. Die Teilnahme ist kosten frei. Die weiteren Termin sind am 10./ 17./ 23. März und am 14. April geplant und geht jeweils von 18.30 - 22.00 Uhr. Wenn Sie Interesse haben, dann kommen Sie einfach am Donnerstag zum Jugendhof!

Die SMOG-Elternschule ist ein Erziehungsprogramm
zur Förderung der kindlichen Entwicklung
und der Erziehungskompetenz

Gemeinsam erarbeiten wir das Gelingen einer liebevollen, unterstützenden, grenzsetzenden und entwicklungsfördernden Erziehung.
Theoretische Inhalte mit vielen Beispielen und praktischen Übungen geben Ihnen die Möglichkeiten nach jeder Veranstaltung Erlerntes sofort zu Hause anzuwenden und umzusetzen.
In einer vertrauensvollen Atmosphäre haben die TeilnehmerInnen Gelegenheit, ihre eigenen Probleme und Erfahrungen einzubringen,
sich über ihre Erziehungserlebnisse auszutauschen und verstanden zu werden.

 
Einladung zur Jahreshauptversammlung PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 01. März 2016 um 11:45 Uhr

Liebes Mitglied,

hiermit lädt SMOG e.V. ganz herzlich zur Mitgliederversammlung am

Donnerstag, den 10. März 2016, 19.00 Uhr,
im Konferenzraum der Volksbank Lauterbach-Schlitz, Bahnhofstraße 19, Lauterbach ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1.    Eröffnung und Begrüßung
2.    Grußworte von Gästen
3.    Feststellung der ordnungsmäßigen Einberufung, der Zahl der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
4.    Genehmigung der Tagesordnung
5.    Bericht des Vorstands
6.    Bericht der Schatzmeisterin mit Jahresrechnung und Rechnungslegung für das kommende Rechnungsjahr
7.    Aussprache über die Berichte
8.    Bericht der Kassenprüfer
9.    Entlastung des Vorstands
10.    Ergänzungswahl des Vorstands
11.    Neuwahl der Kassenprüfer
12.    Allgemeine Aussprache

Gemäß § 9 Abs. 3 der Vereinssatzung kann jedes Mitglied bis spätestens eine Woche vor dem Tag der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich beantragen, dass weitere Angelegenheiten nachträglich auf die Tagesordnung gesetzt werden. Die Frist zur Vorlage entsprechender Anträge endet deshalb am 3.3.2016.

 
Prominente Unterstützung aus Berlin PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 19. Februar 2016 um 11:24 Uhr

SMOG-Projekt „Von der Straße ins Studio“ mit neuem Video
Es sollte etwas ganz besonderes sein - und das ist es auch geworden: Das neue Musikvideo, das SMOG e.V. im Rahmen des Projektes „VdSiS“ abgedreht hat.
Aus Berlin war der Rapper Serc651 angereist, der in der deutschen Rapszene vor allem durch mehrere Tourneen mit Rapikone Eko Fresh bekannt ist. Erst im letzten Jahr landete der Berliner gemeinsam mit DSDS-Kandidat „Kazim Akboga“ mit „Is mir egal“ einen Riesenhit im Internet.
Außer Frage, dass bei dem Video für den Rapper etwas Herausragendes geboten werden musste. Filmer Dennis Steib, der sich seit Jahren für das SMOG-Projekt altengagiert, fuhr jede Menge Equipment auf. Auch mit einer Filmdrohne kreiste der Filmemacher über den Drehorten in Fulda. Hilfe bekam er hierbei von Daniel Scherber, der sich mit seiner Agentur schon des Öfteren für SMOG eingebracht hat.
Natürlich ließ auch der 1. Vorsitzende von SMOG e.V., Erwin Maisch, es sich nicht nehmen, bei den Dreharbeiten vorbei zu schauen: „Das kann sich schon sehen lassen: Technik vom Feinsten mit absoluten Spezialisten am Dreh, ein super motiviertes Team und ein anerkannter Rapper – ich bin begeistert. Der Film ist kein Selbstzweck. Wir wollen bei den Jungs das Selbstwertgefühl und die Kreativität steigern und echten Teamgeist entwickeln.“
Das Video wurde für einen ganz besonderen Song mit dem Titel „Solange ein Kind lacht“ gedreht. Der Berliner Rapper sagt dazu: „Es passiert so viel schlechtes auf der Welt, aber solange ein Kind lacht, ist die Welt noch in Ordnung.“ Passend zu der Aussage auch sein Songtext: „Frieden auf der Welt, solange ein Kind lacht.“
Die Jungs, die mit dem Rapper Serc651 in dem Song mitmachen, zeigten eine bemerkenswerte Leistung. „Rapper wie Serc sind Vorbilder für uns Jugendliche. Es ist ein unfassbar tolles Gefühl mit ihm in einem Song dabei zu sein.“, freut sich Richard Schwand, der in dem Song rappt, dass „in jedem Kind, etwas Besonderes steckt.“ Auch der 14-jährige Fabrice liefert eine starke Message ab: „Heutzutage geht es viel um Oberflächlichkeit. Wir wollen mit dem Song Werte transportieren, auf die es wirklich ankommt.“
Eine wunderschöne Botschaft. Rapper Serc rappt im Refrain: „Ihr seid unsere Zukunft, ihr seid unsere Kinder.“ Wenn unsere Kinder solche Ansichten haben wie die SMOG-Rapper, kann die Zukunft ja kommen…
Das Video ist unter folgendem Link zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=nZAGnxp2c4c

 
Künzer begeistert Kinder PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 19. Februar 2016 um 07:25 Uhr

Hersfelder Zeitung berichtet: © Wenzel
Bad Hersfeld. Als Louise Hansen in die Runde der Dritt- und Viertklässler der Bad Hersfelder Lingg-Schule fragt, wer Sport im Verein betreibt, gehen unter den Mädchen viele Hände hoch. „Und was spielt ihr so?“, fragte die Leiterin der Mädchenfußballschule des Champions-League-Siegers 1. FFC Frankfurt. Als sie als Antwort „Handball“ bekommt, lächelt sie nur kurz und sagt: „Das ändern wir.“
altDenn Fußball ist das Thema des Sozial-Projekts „Integration gewinnt“ – unterstützt durch SMOG (Schule machen ohne Gewalt) – für die die Bad Hersfelder Lingg-Schule neben einer Frankfurter Schule in diesem Jahr ausgewählt wurde. Mehr als 40 junge Schülerinnen müssen in einem Parcours mit mehreren Stationen Punkte sammeln. Die fünf Bestplatzierten gewinnen eine Teilnahme an einem Kurs der FFC-
Leitfigur der Kampagne ist die Fußball-Weltmeisterin Nia Künzer, die auch gestern in der Bad Hersfelder Geistalhalle im Mittelpunkt stand. Die Kinder waren von Künzer begeistert. Sowohl die Weltmeisterin als auch ihre jungen Fans waren mit Eifer bei der Sache.
Schon beim Aufwärmen verfolgen sie aufmerksam die Bewegungen ihres Idols. Dann füllt sich die Halle immer mehr, die anderen Klassen der Grundschulen haben die Stunden beendet und feuern ihre Mitschüler an den einzelnen Stationen, zum Beispiel beim Dribbeln um die Hütchen sowie bei den Sprints und beim abschließenden Spiel, mächtig an. Auch FFC-Manager Siegfried Dietrich ist vor Ort.
Er erzählt, dass das Projekt seit vielen Jahren besteht und betont den guten Draht nach Bad Hersfeld, wo der FFC im vergangenen Jahr bereits zum vierten Mal im Trainingslager war. Schade nur, dass der Integrationsfaktor der Veranstaltung krankheitsbedingt nur gering war.

 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Neues Video VdSiS

Banner
Not-Rufnr: 0800 - 110 2222
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner