Start News
29 | 06 | 2017
News/Presseberichte
Staatliches Schulamt spendet 300,- Euro an SMOG e.V. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Montag, den 23. Januar 2017 um 12:08 Uhr

Große Freude beim Verein Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V.. Das Staatliche altSchulamt hat dem Verein SMOG e.V. eine Spende von 300,- Euro überreicht. Dieser Betrag war der Erlös einer Verkaufsaktion innerhalb des Amtes. Fachberater Peter Bikoni hatte in den letzten Monaten zahlreiche Tiere, insbesondere Pinguine und Giraffen aus leeren Getränkeflaschen gebastelt und für einen guten Zweck verkauft. Innerhalb des Staatlichen Schulamts fiel die Wahl des Spendenempfängers auf SMOG e.V. und insbesondere die Unterstützung des Bausteins „Cool sein Cool bleiben“.
„Wir spenden seit vielen Jahren immer wieder für gemeinnützige Zwecke und suchen uns hier gemeinsam mit dem Personalrat des Staatlichen Schulamts gezielt Projekte aus, die auch in Verbindung mit Schule stehen“, erläutert Anita Hofmann die Auswahl von SMOG e.V. „Bei SMOG sind wir sicher, dass das Geld auch tatsächlich wieder in die Arbeit mit Schülern investiert wird“, ergänzt Hofmann.
Cool sein Cool bleiben ist ein weiterhin stark nachgefragter Baustein, der bisher ausschließlich von Polizeibeamten in den 8.Klassen umgesetzt wurde. Mittlerweile übernehmen Trainer von SMOG e.V. einzelne Lehrgänge. Hierfür kommt die Spende des Staatlichen Schulamtes  gerade recht.
„Wir sind sehr dankbar, dass das Staatliche Schulamt uns diese Spende zukommen lässt. Es zeigt die jahrelange Verbundenheit und das Vertrauen in unsere Arbeit und ist gleichzeitig Ansporn für unser Engagement für Kinder und Jugendliche“, freut sich SMOG-Geschäftsführerin Heide Aust über die Zuwendung.

Bildunterschrift: Peter Bikoni als Initiator und Künstler, Heide Aust, Geschäftsführerin von SMOG e.V., Heidi Führer, Vorsitzende des Personalrats Staatliches Schulamt für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und den Werra-Meißner-Kreis und Anita Hofmann, Leiterin des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und den Werra-Meißner-Kreis
 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. Januar 2017 um 12:12 Uhr
 
Spende für SMOG e.V. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Montag, den 09. Januar 2017 um 12:31 Uhr

Ende letzten Jahres war die Sportgemeinde der ehemaligen Obersberger wieder sportlich in der Schule am Obersberg aktiv. Wie in den Vorjahren trafen sich ehemalige Schüler und Schülerinnen sowie Lehrkräfte der Modellschule Obersberg zu einem altFußballturnier und einem gemütlichen Beisammensein.  Neben dem netten Rahmen hat dieses Treffen aber auch einen sozialen Hintergrund. In den letzten Jahren konnten durch die Veranstaltung 500,- Euro eingenommen werden, die nun an den Verein Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V. gespendet werden konnten.
Ulli Brandt, Organisator des Treffens, überreichte mit seinem Organisations-Team den Scheck an Heide Aust, Geschäftsführerin von SMOG e.V. . „Dass nun so viel Geld zusammengekommen ist, freut uns sehr, können wir doch die segensreiche Arbeit von SMOG e.V. damit ein Stück unterstützen.“, strahlte Brandt zusammen mit seinem Team.
„Wir freuen uns sehr und wissen das Engagement für uns zu schätzen. Damit kann unsere gewaltpräventiven Arbeit weitergehen und wir können mindestens drei Lehrgänge „Nicht mit mir“ oder zwei SMOG-Elternschulen durchführen. Danke an euch alle.“, zeigte sich Heide Aust beeindruckt.
Auch im kommenden Jahr soll wieder ein Fußballturnier der „Sportgemeinde ehemalige Obersberger“ stattfinden. Kein Wunder, denn die Teilnehmer hatten Spaß am Sport, viel Freude sich wieder einmal zutreffen und auch ein gutes Gefühl, ein soziales Projekt unterstützen zu können.
 

 
Einladung zur Jahreshauptversammlung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Freitag, den 06. Januar 2017 um 08:03 Uhr

Liebes Mitglied,

hiermit lade ich ganz herzlich zur Mitgliederversammlung am
Donnerstag, den 23.03.2017, 19.00 Uhr,
im Kurfürstenzimmer des Stadtschlosses in Fulda ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1.    Eröffnung und Begrüßung
2.    Grußworte von Gästen
3.    Feststellung der ordnungsmäßigen Einberufung, der Zahl der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
4.    Genehmigung der Tagesordnung
5.    Bericht des Vorstands
6.    Bericht der Schatzmeisterin mit Jahresrechnung und Rechnungslegung für das kommende Rechnungsjahr
7.    Aussprache über die Berichte
8.    Bericht der Kassenprüfer
9.    Antrag auf Satzungsänderung § 5 (2) Beendigung der Mitgliedschaft (siehe Antrag)
10.    Entlastung des Vorstands
11.    Neuwahl des Vorstands
12.    Neuwahl der Kassenprüfer
13.    Allgemeine Aussprache

Gemäß § 9 Abs. 3 der Vereinssatzung kann jedes Mitglied bis spätestens eine Woche vor dem Tag der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich beantragen, dass weitere Angelegenheiten nachträglich auf die Tagesordnung gesetzt werden. Die Frist zur Vorlage entsprechender Anträge endet deshalb am 15.03.2017.

Weiterlesen...
 
Statt Weihnachtsgeschenken 500 Euro für die Kinder PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Freitag, den 23. Dezember 2016 um 10:04 Uhr

altUNTERSTÜTZUNG Verlagsgesellschaft Vogelsberg spendet an SMOG – Schule machen ohne Gewalt

Lauterbach (ti). Eine Spende für einen guten Zweck anstatt Weihnachtsgeschenke für die Kunden – so wurde es auch in diesem Jahr bei der Verlagsgesellschaft Vogelsberg gehandhabt. 500 Euro überreichte Martin Hank, Geschäftsstellenleiter des Lauterbacher Anzeigers, an den Verein SMOG (Schule machen ohne Gewalt). Die Spende nahmen der Vorsitzende Erwin Maisch sowie seine Vorstandskollegen Martin Heß und Gerhard Eurich entgegen.
„Wir freuen uns seit Jahren über die Unterstützung durch die Zeitung und werden die Spende nutzen für das Thema ‚Nicht mit mir‘, das wir für Grundschüler in der dritten und vierten Klasse anbieten“, erklärte Maisch. Martin Hank betonte: „Wir unterstützen SMOG schon seit langem, durch Pressearbeit, aber auch durch die Mitgliedschaft im Club 200, bei der wir jedes Jahr einen gewissen Betrag spenden.“
Mit dem Seminar „Nicht mit mir“ sollen Kinder fitter fürs Leben gemacht und auf verschiedene Situationen vorbereitet werden, beispielsweise „Was mache ich, wenn ich auf dem Weg zur Schule angesprochen werde?“, „Wie verhalte ich mich, wenn es Streit mit anderen Kindern gibt?“, „Es ist schwer zu sagen, wie erfolgreich unsere Arbeit ist, denn Prävention ist schwer zu messen. Aber anhand von Geschichten, die man hört, zeigt sich, die Kinder verinnerlichen, was sie gelernt haben“, meinte Maisch.
Martin Heß und Gerhard Eurich betonten, dass es wichtig sei, sich von negativen Situationen zu befreien und Alltagssituationen zu trainieren. Heß ergänzt: „Besonders wichtig ist auch, die Kinder gehen nicht aus dem Seminar raus und haben vor allem Angst. Dass das nicht passiert, das ist eine Gratwanderung, die in den SMOG-Seminaren gut gemeistert wird.“ Alle Seminare seien auch wissenschaftlich evaluiert.
„Nicht mit mir“
Für das Seminar „Nicht mit mir“ sucht SMOG noch Trainer für den Unterricht in den Grundschulen, möglichst mit sozialpädagogischem Hintergrund. Wenn eine Schule Interesse an einem solchen Kurs für die Dritt- und Viertklässler hat, dann kann sie sich bei der Geschäftsstelle melden, Kontakt für alle Interessierten entweder unter d 06677/918211 oder aber auch per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Erwin Maisch macht weiter klar: „Dieses Seminar ist für die Schulen kostenlos. Es sind viermal zwei Stunden Unterricht und zwei Stunden Elternabend.“
 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 23. Dezember 2016 um 10:09 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Banner
Not-Rufnr: 0800 - 110 2222
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner