Start News SMOG e.V. beim Deutschen Kinderpreis mit dem 3. Platz ausgezeichnet
29 | 06 | 2017
SMOG e.V. beim Deutschen Kinderpreis mit dem 3. Platz ausgezeichnet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Geschäftsstelle   
Dienstag, den 08. Juni 2010 um 10:30 Uhr
 

Auszeichnung ist große Ehre und einfach wunderschön“Am 5. Juni im Phantasialand in Brühl sind Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet mit dem Deutschen Kinderpreis ausgezeichnet worden, darunter auch der Verein Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V. mit dem Projekt "Klassenrat". Bei der feierlichen Abendveranstaltung, zu der das Kinderhilfswerk World Vision rund 350 Gäste, darunter etwa 150 Kinder, eingeladen hatte, wurde SMOG e.V. mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Insgesamt hatten sich 200 Vereine und Institutionen um den Preis beworben.

„Der Preis ist eine tolle Bestätigung für unser Engagement und unsere Partner in dem Projekt“, sagt Erwin Maisch, 1.Vorsitzender von SMOG e.V., „Die seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit mit Jollydent e.V., das Engagement von Frau König und der Grundschule in Thalau werden hier belohnt.“

Mit einer Delegation von 12 Personen war SMOG zur Preisverleihung nach Brühl gefahren, darunter die Vorstandsmitglieder Erwin Maisch und Diether Bostelmann, die Referentin Claudia König, die Geschäftsführerin Heide Aust, eine sechsköpfige Abordnung der Grundschule Thalau in der das Projekt Klassenrat durchgeführt wurde und Renate Lissek (Geschäftsführerin) vom Partnerverein Jollydent e.V.


Das Projekt „Klassenrat“ ist Teil des Konzepts des  Vereins SMOG e.V. und zeigt Grundschulkindern, dass Konfliktlösung auf Ebenen jenseits von Gewalt möglich ist und dass auch Kinder ein Mitspracherecht haben. Hierzu findet in Grundschulen wöchentlich eine spezielle Schulstunde statt, in der die Kinder und die Lehrer offen über alle Angelegenheiten der Klasse beraten. Ziel ist es, den Kindern demokratische Grundwerte und ein gesteigertes Selbstwertgefühl zu vermitteln.


Die wissenschaftliche Auswertung des „Klassenrat“-Projektes übernimmt die Uni Frankfurt. In einer Pilotphase wurde der "Klassenrat" als Gemeinschaftsprojekt von SMOG und Jollydent durch die SMOG-Referentin Claudia König, die für die inhaltliche Ausgestaltung Verantwortung trägt, in der Grundschule Thalau umgesetzt - mit großartigem Erfolg wie Schuldirektorin Sabine Hackspacher mit großer Begeisterung berichtete. "Die Kinder sind mit großem Eifer dabei und sie merken, dass sie selbst etwas Bewegen können, wenn sie Mehrheiten für ein Thema finden. Gleichzeitig erkennen sie auch, dass sich nicht alles Umsetzen lässt und man Kompromisse schließen muss."


Die Einladung zur Preisverleihung in das Phantasialand Brühl wurde von der SMOG-Delegation auch dazu genutzt, sich den Freizeitpark näher anzusehen und zu erleben, denn alle Gäste wurden von World Vision in die Erlebniswelt eingeladen. Für die Kinder eine tolle Einstimmung auf eine insgesamt hervorragend organsierte, einmalige Veranstaltung.

Wie im Film kamen sich alle Beteiligten vor, als sie über den "roten Teppich" zur Preisverleihung flanieren durften. Fotografen und Kamerateams lichteten alle Gäste ab und führten auch mit den Vertretern der SMOG-Delegation einige Interviews.  Der Deutsche Kinderpreis, organisiert von World Vision hat zahlreiche Prominente Unterstützer, die zur Preisverleihung gerne angereist waren.

TV-Moderatorin Frauke Ludowig führte durch den Abend in der „Arena de Fiesta“ im Phantasialand. Unter den prominenten Gästen waren die Schauspielerinnen Mariella Ahrens, Sophie Schütt, außerdem die Unternehmerin Dana Schweiger und ARD-Nachrichtenmoderator Marc Bator, der eine interessante Laudatio auf SMOG e.V. und die erst- und zweitplatzierten Projekte hielt.  Die Kindertagesstätte Betty Gleim Haus aus Bremen gewann den ersten Preis, gefolgt von ku:llj - dance for a chance e.V. aus Saerbeck vor SMOG e.V.

Nach der Preisverleihung waren alle Gäste im benachbarten Veranstaltungszelt zu einem Büfett eingeladen. Hier bestand die einmalige Chance, sowohl mit den Prominenten Gästen als auch mit Vertretern aller Projekte ins Gespräch zu kommen.

Der große Erfolg für SMOG e.V. aus 200 Projekten unter die Sieger gewählt zu werden wird dem Verein weiter den notwendigen Schwung geben, sich auch in den kommenden Jahren für die Gewaltprävention in der Gesellschaft einzusetzen und die dafür notwendigen finanziellen Mittel zu akquirieren. Unterstützung findet SMOG e.V. dabei im langejährigen Partnerverein Jollydent e.V., der sich bei zahlreichen gemeinsamen Projekten einbringt und den finanziellen Aufwand mit trägt.



Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 08. Juni 2010 um 19:01 Uhr
 
Banner
Not-Rufnr: 0800 - 110 2222
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner