Start
29 | 06 | 2017
Neueste Nachrichten
COOL AND SAFE - Das Onlinetraining für Kinder

COOL AND SAFE from Timm FÜtterer on Vimeo.

Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V.
Bedeutende Europäische Auszeichnung für SMOG-Projekt "Cool and Safe" PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Juli 2013 um 11:48 Uhr

„Cool and Safe“ mit dem Comenius-EduMedia-Siegel im Bereich „Multimediale Innovationen in Europa“ ausgezeichnet

In Berlin wurden am 20. Juni 2013 die bedeutendsten deutschen und europäischen Auszeichnungen für exemplarische IKT-basierte Bildungsmedien vergeben. Bereits zum 18. Mal waren dazu viele Herausgeber, Medienhersteller und Bildungshäuser aus Deutschland und Europa der Einladung der Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) nach Berlin gefolgt. alt
Mit den Comenius-EduMedia-Auszeichnungen fördert die GPI pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle IKT-basierte Bildungsmedien: Didaktische Multimediaprodukte (DMP), Allgemeine Multimediaprodukte (AMP), Lehr- und Lernmanagementsysteme (LMS), Computerspiele mit kompetenzförderlichen Potenzialen (CKP). Im Vordergrund stehen auch nach achtzehnjähriger Geschichte die pädagogisch-inhaltlichen und didaktisch-methodischen Aspekte.
Die Entscheidungen trifft eine international besetzte Fachjury mit Medienexperten aus zehn europäischen Ländern. Die Juryentscheidungen werden nach wissenschaftlicher Beurteilung in einem herstellerneutralen Bewertungsverfahren auf der Grundlage der Qualitätskriterien des Instituts für Bildung und Medien der GPI (http://www.comenius-award.de/) gefällt.
In einem zweistufigen Vergabeverfahren wird über die Comenius-Auszeichnungen, Comenius-EduMedia-Siegel und Comenius-EduMedia-Medaille, entschieden.

Mehr als 170 Bildungsmedien wurden 2013 von der Comenius-Jury begutachtet und bewertet. Die Zahl der Einreichungen hat sich gegenüber dem Start der Prämierung im Jahr 1995 vervielfacht, sich von Deutschland über Europa auch auf Amerika und Asien ausgedehnt. Teilnehmerländer sind Deutschland, Bulgarien, Frankreich, Griechenland, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Luxemburg, Norwegen, Niederlande, Österreich, Rumänien, Schweiz, Slowenien, Tschechien, Ungarn, USA, Zypern.
Die Gesellschaft für Pädagogik und Information vergab in diesem Jahr das Comenius-EduMedia-Siegel an 129 Preisträger – einer davon ist das SMOG-Projekt „Cool and Safe“. Das Siegel bescheinigt den Autoren und Verlegern hohe didaktische und mediale Qualität.
„Eine derartige weltweit anerkannte Auszeichnung von einer solchen international besetzten Jury zu bekommen, ist für SMOG e.V. und alle Projektpartner, die Unterstützer und das Projekt „Cool and Safe“ selbst etwas ganz besonderes.“, freuen sich Erwin Maisch, 1. Vorsitzender SMOG e.V. und Nina Reichert von der Fa. Mecom, Fulda nach der Auszeichnung im Europäischen Haus in Berlin. „Cool and Safe“ wurde partnerschaftlich von SMOG e.V., der Fa. mecom, Fulda, der Goethe Universität in Frankfurt, der International Police Association Deutschland und Luxemburg entwickelt. Das Projekt wird seit Juni 2011 erarbeitet und startet im Internet offiziell ab dem 1.7.2013 unter www.coolandsafe.eu in den Sprachen Deutsch und Französisch.
Was ist „Cool and Safe“?
Es richtet sich an Kinder im Alter von 7-10 Jahren. Kind gerecht dargeboten, vermittelt es Handlungsstrategien zum Umgang mit Gefahrensituationen. Bei „Cool and Safe“ lernen die Kinder interaktiv und spielerisch mit 44 Kurzfilmen und Bildergeschichten. Die Kinder werden in Situationen versetzt, die sie bereits erlebt haben oder sich zumindest gut vorstellen können und sollen nach richtigen Lösungen suchen. Dafür werden „Sterne“ verteilt, die später die Teilnahmeurkunde schmücken.
„Cool and Safe“ umfasst fünf Module mit insgesamt ca. 120 Minuten Dauer. Es lässt sich hervorragend in den Schulunterricht einbauen. Das Trainingsprogramm ist „rund um die Uhr“, für den privaten Nutzer kostenfrei weltweit erreichbar. Es ist vollvertont. Die Kinder werden durch den Avatar„Smoggy“ durch das Programm begleitet.
Trainingsinhalte sind die
• Aufklärung über Risiken des Internets und richtigen Umgang mit dem Internet
• Stärkung der Handlungskompetenzen in Gefahrensituationen
• Prävention vor körperlicher Misshandlung und sexuellem Missbrauch
Für Lehrkräfte und Eltern werden Zusatzinformationen zu den Themen „Sexualisierte Gewalt gegen Kinder“, „Gefahr durch fremde Personen“, „Internetsicherheit“ und „Caltyberbullying“ und ein Hilfeordner angeboten.
„Wir von SMOG e.V. sagen allen, die uns bei dem Projekt geholfen haben, herzlich „Danke“. Neben den Projektpartnern sind dies insbesondere auch die Geldgeber, wie die Europäische Union, das Land Hessen, Rotary International und viele Rotary Clubs in Deutschland, Frankreich und Holland, unser Partnerverein Jollydent e.V., die Hertie-Stiftung und die Sparkassen Bad Hersfeld-Rotenburg und Fulda. Der Einsatz hat sich gelohnt.“, zieht Erwin Maisch eine Zwischenbilanz.
„Jetzt geht es darum, die Nutzer für „Cool and Safe“ von zu begeistern. Wir stehen u.a. in Gesprächen mit dem Hessischen Kultusministerium wegen einer Übernahme in den Hessischen Grundschulen und stellen das Projekt deutschlandweit und in Luxemburg der Öffentlichkeit vor. Wir würden „Cool and Safe“ für Deutschland auch gerne in der Türkischen Sprache anbieten.“, umreißt er die nächsten Aufgaben.

Bildunterschrift:
Nina Reichert, Fa. mecom und Erwin Maisch, SMOG e.V. bei der Auszeichnung

 
"Cool and Safe" - Ein innovatives und interaktives Konzept zur Gewaltprävention PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 18. Juni 2013 um 15:27 Uhr

Was ist „Cool and Safe“?
Gewalt gegenüber und unter Kindern und Jugendlichen ist in unserer Umwelt leider immer wieder tägliche Realität. Mit „Cool and Safe“ setzen wir ein interaktives Training dagegen, das Kindern hilft nicht Opfer zu werden.alt
Kinder sind der Gewalt meist hilflos ausgesetzt. Sie wissen sich nicht zur Wehr zu setzen oder haben nicht den Mut dazu. Bei der Vermittlung entsprechender Selbstbehauptungskompetenzen gelangen Eltern und Erzieher nicht selten an ihre Grenzen.
Hier setzt „Cool and Safe“ als gewaltpräventives Training an. Es richtet sich an Kinder im Alter von 7-10 Jahren. Kindgerecht dargeboten vermittelt es Handlungsstrategien zum Umgang mit Gefahrensituationen. Bei „Cool and Safe“ lernen die Kinder interaktiv und spielerisch mit 44 Kurzfilmen und Bildergeschichten. Die Kinder werden in Situationen versetzt, die sie bereits erlebt haben oder sich zumindest gut vorstellen können und sollen nach richtigen Lösungen suchen. Dafür werden „Sterne“ verteilt, die später die Teilnahmeurkunde schmücken.
„Cool and Safe“ umfasst fünf Module mit insgesamt ca. 120 Minuten Dauer. Es lässt sich hervorragend in den Schulunterricht einbauen. Das Trainingsprogramm ist „rund um die Uhr“, für den Nutzer kostenfrei weltweit in den Sprachen Deutsch und Französisch erreichbar. Es ist vollvertont. Die Kinder werden durch den Avatar SMOGGY durch das Programm begleitet.

Trainingsinhalte sind die
• Aufklärung über Risiken des Internets und richtigen Umgang mit dem Internet
• Stärkung der Handlungskompetenzen in Gefahrensituationen
• Prävention vor körperlicher Misshandlung und sexuellem Missbrauch
Für Lehrkräfte und Eltern werden Zusatzinformationen zu den Themen „Sexualisierte Gewalt gegen Kinder“, „Gefahr durch fremde Personen“, „Internetsicherheit“ und „Cyberbullying“ und ein Hilfeordner angeboten.
„Cool and Safe“ wurde vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Erkenntnisse in enger Zusammen-arbeit mit der Goethe Universität Frankfurt und basierend auf einer praxiserprobten methodischen Vorgehensweise aus mehr als 1.000 Seminaren in Grundschulen von SMOG e.V. und seinen Partnern erarbeitet.

Weiterlesen...
 
Jugend-Musik-Projekt: Musik überwindet Grenzen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 17. Juni 2013 um 11:27 Uhr

Vom 30.5. bis zum 2.6. des Jahres erarbeiteten  in einem vom Rotary Club Lauterbach-Schlitz veranstalteten Workshop  24 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland, den Niederlanden und Österreich in der Landesmusikakademie Hessen, Schloss Hallenburg in Schlitz ein Musik- und szenisches Programm zum Thema “Grenzen – Gewalt – Liebe – Hass - Frieden”.

Wie Kunst und Musik Grenzen überwinden, zeigten 24 jugendliche Akteure, mit dabei auch Timm Fütterer und  Jungs von SMOG aus dem Projekt “Von der Straße ins Studio (VdSiS)”.

Szenen aus der Westside-Story, mit selbst gestalteten Improvisationen, Texten und Rap-Songs verdeutlichten die Thematik. Die VdSiS-Kids brachten ihre gesellschaftkritischen und zeitgenössischen Texte in die WestSide-Story-Szenen ein.

Das gelang vorzüglich. Noch intensiven Proben am Samstagvormittag und einer Generalprobe am Sonntagmorgen wurde ein fesselndes Programm auf der Bühne dargeboten..

Zu der Aufführung am Sonntag um 12 Uhr in der neuen Aula der Alexander-von-Humboldt-Schule in Lauterbach waren zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer erschienen – Mitglieder des Rotary-Clubs Lauterbach-Schlitz, der das Event mit den Rotary Clubs Rijswijk und Ried/Innkreis geplant und durchgeführt hatte, sowie Mitglieder der regionalen Soroptimisten International und des Lions-Clubs Lauterbach/Vogelsberg sowie Eltern von mitspielenden Jugendlichen und Mitgliedern.

Eine mitreißende Aufführung begeisterte das Publikum!

altalt

 
SMOG auf dem Familienfest der Deutschen Familienstiftung PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 14. Juni 2013 um 15:04 Uhr

Unter dem Motto „Sicherheit geht vor“ fand am 08. Juni 2013 das Familienfest der Deutschen Familienstiftung auf dem Universitätsplatz in Fulda statt. Vom Gründer und Vorsitzenden der Deutschen Familienstiftung, Herrn Prof. Dr. Spätling (Direktor der Frauenklinik am Klinikum Fulda), wurden hierzu zahlreiche Vereine und Institutionen eingeladen, die sich mit Aktionen und Präventionsprogrammen für Familien und Kinder einsetzen. So waren u. a. auch die Familienschule Fulda, das Polizeipräsidium Osthessen, wellcome, der Kinderschutzbund Fulda, der ADAC, die Jugendfeuerwehr Fulda und SMOG e.V. mit Ständen und Aktionen vor Ort.
Am SMOG-Infostand, der von den Vorstandmitgliedern Max Ostrowski und Thomas Wagner betreut wurde, konnten viele Fragen rund um die Vereinsaktivitäten beantwortet und Informationsmaterial ausgegeben werden. Einige Kinder und Eltern nahmen auch die Gelegenheit wahr, sich an einem Computer einen Einblick in das neueste SMOG-Projekt „COOL and SAFE“ zu verschaffen, indem sie sich einige Szenen und Module des interaktiven Lernprogrammes mit dem Maskottchen Smoggy anschauten und Fragen dazu beantworteten. „COOL and SAFE“ kam sehr gut an und viele freuten sich schon darauf, es nach seinem Internetstart am 01. Juli 2013 dort vollständig durchlaufen zu können.
Für die musikalische Unterhaltung auf dem Familienfest sorgte die Big-Band der Bardoschule Fulda.alt

 
Neuer Videodreh PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 05. Juni 2013 um 11:24 Uhr
 

alt

Es gibt einen neuen Videodreh von dem SMOG-Projekt „Von der Strasse ins Studio“! Das neue Video beschäftigt sich damit, dass die „VdSiS-Kids“ eine Vorbildfunktion in ihrem sozialen Umfeld für jüngere und gleichaltrige Jungs einnehmen. Das Video visualisiert deutlich den Projektslogan „Kids helfen Kids“. 
„Bei dem Video ist wieder eine deutliche Weiterentwicklung unserer Jungs zu erkennen.“, verdeutlicht Timm Fütterer, der mit der Unterstützung von Dennis Steib das Video derzeit zusammen schneidet. Das Video wird demnächst auf You-Tube zu sehen sein.
„Es ist beachtlich mit welch großem Engagement und mit welcher Leidenschaft die Jungs an dem Projekt teilnehmen. Ständig werden neue Songs und dazugehörige Musikvideos produziert und sinnvolle Botschaft versandt.“, freut sich Erwin Maisch, 1. Vorsitzender von SMOG e.V.
 
 
NMM Lehrgang an der Florenbergschule in Fulda PDF Drucken E-Mail
Montag, den 03. Juni 2013 um 08:59 Uhr

alt

Klasse 3d der Florenbergschule mit der Klassenlehrerin Frau Plur nach dem Lehrgang "NMM" mit der SMOG Referentin Frau Lolita Banik-Reith. Alle waren mit dem Lehrgang sehrzufrieden, hatten Spaß an den Themen und haben viel gelernt. Zum Abschluss dankten alle Schülerinnen und Schüler der SMOG-Referentin für ihr Kommen.

 
SMOG e.V. zu Besuch bei Luxemburgs Kultusministerin PDF Drucken E-Mail
Montag, den 13. Mai 2013 um 13:58 Uhr

Der Termin stehe fest, das neue internationale Gewaltpräventionsprojekt „Cool and Safe“ wird am 10.6.2013 in Luxemburg der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nachdem Innenminister Jean-Marie Halsdorf bereits seine Teilnahme und Unterstützung zugesagt hatte, gab auch die Ministerin für Erziehung und Berufsausbildung Mady Delvaux-Stehres „grünes Licht“. Bei einem Besuch einer SMOG-Delegation zusammen mit der International Police Association (IPA) Luxemburg ließ sich Frau Delvaux-Stehres ausführlich informieren und sprach sich für eine  Übernahme von  „Cool and Safe“  in Luxemburger Schulen aus.

Mit „Cool and Safe“ , das SMOG e.V. mit seinen Partnern der Goethe Universität Frankfurt, Fa. mecom, Fulda, IPA Deutschland und Luxemburg sowie mit Hilfe der Europäischen Union, Rotary International, Land Hessen, Sparkassenfinanzgruppe Hessen-Thüringen, Jollydent e.V. entwickelt hat, wird ab 1.7.2013 ein in dieser Form bisher weltweit einmaliges interaktives gewaltpräventives Training für Kinder im Alter von 7-10 Jahren im Internet in Deutsch und Französisch angeboten.

altEinen ersten Eindruck können sich die Medienvertreter bei der Vorstellung von „Cool and Safe“

an der L'école fondamentale "Am Sand", Niederanven am 10.6.2013 machen. An dem Termin werden auch die Regierungsvertreter und die bekannte RTL-Moderatorin Monica Semedo teilnehmen.

„Ich freue mich auch für alle Projektbeteiligten, dass unser Konzept so gut ankommt. Ich denke, uns ist da etwas Besonderes gelungen. „Cool and Safe“ eröffnet neue Wege in der gewaltpräventiven Arbeit. Ab dem 1.7.2013 kann sich jeder unter www.coolandsafe.eu im Internet das Konzept anschauen.“, zieht Erwin Maisch, 1. Vorsitzender SMOG e.V. eine erste Zwischenbilanz.

 

Bildunterschrift:

Die Delegation von SMOG e.V. und IPA Luxemburg bei Frau Ministerin Mady Delvaux-Stehres (5. v. l.) mit Erwin Maisch (4. v. r.)

 
Neue Mitglieder im Club 200 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 07. Mai 2013 um 12:14 Uhr

 

Drei „Neue“ im Club 200, Spende vom RC Lauterbach-Schlitz, Vorstellung „COOL and SAFE“, Auftritt VdSiS-Kids

Einen sehr interessanten Abend erlebten die Zuhörer in der Aula der Sparkasse in Lauterbach. Der Rotary Club Lauterbach-Schlitz hatte eingeladen und konnte Gäste des Lions Clubs Vogelsberg und der Soroptimisten Lauterbach zu einem Vortrag von Erwin Maisch, 1. Vorsitzender SMOG e.V., begrüßen.

Erwin Maisch informierte über die gewalt- und suchtpräventive Arbeit des Vereins und stellte das ab 1.7.2013 über das Internet abrufbare Projekt „COOL and SAFE“ vor.

Ausgerichtet auf die Zielgruppen Kinder und Familien wird insbesondere Schulen über das Internet ein interaktives gewaltpräventives Training mehrsprachig, zunächst in Deutsch und Französisch, angeboten.“COOL and SAFE“  trägt dazu bei, die Selbstbehauptungskompetenzen von Kindern gegenüber Gleichaltrigen und Erwachsenen zu stärken. Darüber hinaus werden Handlungsstrategien zum Umgang mit Gefahrensituationen vermittelt.

alt

Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Timm Fütterer mit seinen Kids aus dem SMOG-Projekt „Von der Straße ins Studio (VdSiS)“, der das Projekt und mit den Jungs einige musikalische Kostproben präsentierte. Mit dem Projekt werden Kids im Alter von 12-16 Jahren mit Rapp-Musik „von der Straße“ geholt. Dabei werden Selbstwertgefühle gesteigert und soziale Wert vermittelt. Ein kräftiger Applaus war Ausdruck der Anerkennung der Projektarbeit durch das Publikum.

 

Dass Erwin Maisch aus der Hand des Präsidenten des RC Lauterbach-Schlitz noch einen Scheck über 1.500,-€ entgegennehmen und dass er zusammen mit dem SMOG-Vorstandsmitglied Gerhard Eurich drei weitere neue Mitglieder bei SMOG e.V. im Club

200 begrüßen konnte, zeigt, wie sehr sich der Club und seine Mitglieder mir der Arbeit von SMOG e.V. 

identifizieren.

 

„Ich sage Rotary und den dort engagierten Menschen herzlich danke. Ohne die rotarische Hilfe, die wir erfahren haben, hätten wir „COOL and SAFE“ mit einem Etat von über 400.000,-€ trotz Förderung durch die Europäische Union nicht schultern können. Das Ergebnis 

unserer Arbeit kann jeder ab dem 1. Juli 2013 im Internet anschauen.“, bedankte sich Maisch für die langjährige Unterstützung durch den RC Lauterbach-Schlitz, bei dem auch er Mitglied ist, und machte neugierig auf „COOL and SAFE“.

 

Bildunterschriften:

Bild 1 – die „Neuen“ im Club 200 mit ihren Zertifikaten

v. l.: Erwin Maisch, Freiherr von Schnurbein, Cengiz Kahraman, Gerhard Eurich, Präsident Jürgen Pfeiffer

 

alt

Bild 2 – Die

 VdSiS-Kids freuen sich auf ihren Auftritt

v. l.: Timm Fütterer, Igor Brokaim, Kemal Dahan, Anis Salkovic

 

 

 

 

 

 

 
Trainer-Workshop bei SMOG e.V. – 15 Trainer trafen sich auf Schloss Neuenstein / Einführung von Cool and Safe PDF Drucken E-Mail
Montag, den 22. April 2013 um 12:30 Uhr

altZum alljährlichen Workshop und zur Einführung des neuen SMOG-Projektes „COOL and SAFE“ trafen sich die „Nicht-Mit-Mir Trainer“ auf der SMOG e.V. Geschäftsstelle auf Schloss Neuenstein.

Heide Aust, Geschäftsführerin von SMOG e.V. stellte das neuentwickelte Präventionstraining vor. Mit „COOL and SAFE“, das mit Hilfe der Goethe Universität Frankfurt, Fa. mecom, Fulda, der IPA Deutschland und Luxemburg sowie mit Hilfe der Europäischen Union, Rotary International, Land Hessen, Sparkassenfinanzgruppe Hessen-Thüringen und Jollydent e.V. entwickelt wurde, wird ab 1.7.2013 ein in dieser Form bisher weltweit einmaliges interaktives gewaltpräventives Training für Kinder im Alter von 7-10 Jahren im Internet in Deutsch und Französisch anbieten.

Neben den bekannten „Nicht-Mit-Mir Schulungen“ in den bestehenden Landkreisen Hersfeld-Rotenburg, Fulda und Vogelsberg, bietet das Programm eine pragmatische und zeitgemäße Erweiterung des SMOG-Portfolios an. Alle Trainer werden zum Start des Programms eine eingehende Schulung erhalten, um dann den Unterricht auch mit den interaktiven Ansätzen gestalten zu können. Die Zustimmung der Trainer war durchgängig positiv; alle sind sich einig, dass SMOG damit einen innovativen Schritt zum Wohle der Kinder umsetzt.

Zur Jahrestagung der Trainer wurden darüber hinaus neuste Entwicklungen bei den Schulungen als auch bei den Trainingsinhalten ausgetauscht. So wird das „Nicht-Mit-Mir-Training“ um den Bereich „Internet“ erweitert. Ein neues Begleitmaterial ist in Arbeit und wird zu den Sommerferien 2013 fertiggestellt sein. Darüber hinaus wird es für die Trainer einen regelmäßigen Stammtisch geben. Zweimal im Jahr wird es dann einen Austausch über aktuelle Themen und Erfahrungen geben; mittels dieser Plattform sollen Kompetenzen erweitert und angeregt werden.

 
VdSiS-Kids mit neuen Video und Interview bei Radio JAMFM PDF Drucken E-Mail
Montag, den 22. April 2013 um 12:37 Uhr

VdSiS-Kids mit neuen Video und Interview bei Radio JAMFM – ein kurzer Bericht von Erwin Maisch, 1. Vorsitzender SMOG e.V.

Die VdSiS-Kids haben ein neues Video gedreht und auf Youtube eingestellt. Ich finde es echt cool. Super Location für das Video, professionelle Filmschnitte! Es zeigt, dass die Jungs mit Timm eine gute Entwicklung genommen haben. Ich sage Timm Fütterer, Dennis Steib und allen, die bei dem Video mitgeholfen haben, „Danke!!!“ und „Weiter so Jungs.“

Neugierig geworden?

Wenn Ihr das Video anschauen wollt, dann klickt auf den nachfolgenden Link:

http://www.youtube.com/watch?v=_jPC-k0jM3E

Dass die VdSiS-Kids weit über Osthessen hinaus bekannt sind, wissen die Insider schon lange. Nun hat auch der Radio-Sender JAMFM aus Berlin ein Interview mit Eko Fresh und den Kids gemacht. Das Interview könnt Ihr unter dem nächsten Link abrufen.

http://www.youtube.com/watch?v=gzeNdx4f3Yc

..und wenn Ihr mehr über die VdSiS-Kids erfahren wollt, dann schaut Euch die Homepage an

www.vonderstrasseinsstudio.de

 

 
„Lebbe geht weider“, das Buch von „Stepi“ Dragoslav Stepanovic´ PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 18. April 2013 um 08:03 Uhr

altMit einer stattlichen Delegation erschien SMOG e.V. im Eintracht Frankfurt Museum zur Buchvorstellung seines Repräsentanten „Stepi“ Stepanovic´.

Als Laudator fungierte Ministerpräsident Volker Bouffier, übrigens SMOG-Mitglied mit  der Mitgliedsnummer 15, der „Stepi“ und sein Buch mit launigen Worten vorstellte. Der Abend wurde von FAZ-Sportjournalist Michael Horeni kurzweilig moderiert und „natürlich“ durch „Stepi“ mit seiner unnachahmlichen Art geprägt.

 

Vor stattlicher Zuschauerzahl war viel über den Menschen, den Spieler und Trainer „Stepi“ zu erfahren.

Wer sich das Buch kaufen möchte:

Es ist erschienen bei: Verlag Die Werkstadt GmbH, Lotzestraße 22 a, 37083 Göttingen und ist im Buchhandel für 19,90 € zu erwerben.

 

Bildunterschrift:

Gemeinsam gratulieren Bürgermeister Harald Pressmann (re.), Gemeinde Hauneck, und Erwin Maisch, 1. Vorsitzender SMOG e.V.  (li.) „Stepi“ zu seinem Buch

 

 

 
« StartZurück111213141516171819WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Neues Video VdSiS

Banner
Not-Rufnr: 0800 - 110 2222
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner